Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - gummibaum

Seiten: [1] 2 3 ... 77
1
Verbrannte Erde / Gepanzert
« am: April 08, 2022, 23:32:38 »
Ich wollt schon immer Panzer fahren,
man fühlt sich herrlich stark dabei,
gibt Gas und macht aus Menschen Brei,
garniert mit ein paar Büscheln Haaren.

Und hat die Gruppe sich geeinigt,
wen man zum Feind nimmt und zermalmt,
gern viele, bis die Kette qualmt,
so ist die Straße brutgereinigt.

Des Feindes Rest heult gleich dem Weibe,
das schwächlich sein Gefühl entblößt, 
derweil es Schlick vom Asphalt löst
wie Fliegen von der Windschutzscheibe.

Und zieht man dafür meine Seele
je vor ein albernes Gericht,
so sage ich, es war doch Pflicht -
Soldaten hören auf Befehle…


2
Das Blöken der Lämmer / Wie Noah
« am: April 07, 2022, 17:33:04 »
Es regnet  unentwegt in wilden Güssen.
Der kleine Gully hustet vor dem Haus.
Passanten, die inzwischen schwimmen müssen,
sind überrascht und sehen komisch aus.

Ich schaue zu, wie sich die Autos küssen,
wenn sie das Wasser kreiselnd weiter schiebt,
und, animiert von Strudeln in den Flüssen,
ein Bett sich in den Kleiderschrank verliebt.

Ich wecke, dass mein Fuchsschwanz nicht nur schnarche,
denselben grad zur rechten Zeit noch auf,
zersäg die Möbel, baue eine Arche,
und nehme Platz darin zum Stapellauf.

Ich nehme auf den hohen Bergesspitzen
zwei Tiere jeweils einer Art an Bord,
und neben mir darf Mariella sitzen.  -
Mein Enkelkind hat Spaß an Wassersport… 



3
Verbrannte Erde / Meine Haut (2)
« am: April 05, 2022, 22:13:04 »
Meine Haut ist dünn geworden,
seit sich gute Zeiten wenden:
Bomben fallen, und in Bränden     
Wildernde die Frauen schänden
und Gefesselte ermorden.

Etwas steckt in meiner Kehle,
und die Haut scheint mir zu reißen:
Möchte ich auch um mich beißen,
lähmt ein Frost mich selbst an heißen
Tagen bis ins Mark der Seele …



4
Verbrannte Erde / Meine Haut (1)
« am: April 05, 2022, 09:23:20 »
Früher war sie meine Grenze
und umschlang mich fest und stark,
und ich füllte sie zur Gänze,
weil sie treu mein Leben barg.

Heute ist sie wie zerrissen,
und gewährt mir keinen Halt,
und ein trauriges Vermissen
schleicht sich ein und mir ist kalt…

5
Verbrannte Erde / Linsentrübung
« am: M?RZ 29, 2022, 01:51:48 »
Ich sah in Dingen, die geschahen,
dank eines Auges, das erschaute,
was immer sich zusammenbraute
und darin manches Unheil nahen.

Die Feinde hab ich früh entdeckt
und andere, die arglos träumten,
damit sie keine Zeit versäumten,
mit Ruf und Klage aufgeschreckt.

Doch scheint die Gabe mir genommen,
ich sehe Zukunft nicht mehr scharf.
Vielleicht, weil ich nicht sehen darf,
was droht, ist alles so verschwommen:

Ein Blitz nur zeigt sich, Wolkenschwaden,
die weiß und endlos aufwärts steigen,
und dann Ruinen, die ihr Schweigen
in seelenloser Leere baden…
 

6
Verbrannte Erde / Dystopie
« am: M?RZ 19, 2022, 22:54:02 »
Die Zeit ist umgekippt, die Kriege wandern
wie Marodeure über den Planeten,
es brennt ein jedes Land, das sie betreten,
und Flüchtlingsströme wachsen und mäandern.

Und nirgends keimt ein Stillstand des Verletzens.
Zu viele nämlich, die den Halt verloren,
geraten in den Sog von Diktatoren
und freuen sich am Sprudeln des Entsetzens…


7
Das Blöken der Lämmer / Pseudo-P.
« am: M?RZ 18, 2022, 00:29:39 »
Ich habe mich bei Putin eingeschlichen,
den Schlafenden des Nachts im Bett erwürgt.
Den falschen leider. - Putin war getürkt.
Ein Double aus der Wall Street ist verblichen.

Wer weiß, wie viele Doppelgänger leben,
und immer, wenn ein Attentat gelingt,
taucht einer auf, um etwas nachgeschminkt   
den nächsten Annexionsbefehl zu geben.

Der echte wurde lange schon vergiftet,
da er dem Pentagon nicht mehr gefiel,
Er war zu sehr nach Westen abgedriftet

und Lockeed fand, er zeigt kein Feindprofil. - 
Die CIA hat Nowitschok gestiftet
und nahm den Pazifisten aus dem Spiel…

 
     

8
Im Gras wispert Hoffnung / Entsagung und Bestimmung
« am: M?RZ 17, 2022, 16:42:20 »
Ich konnte mich mit Vielerlei betrügen,
doch bin ich alle Elixiere leid.
Sie füllten ja nach perlendem Vergnügen
die Kelche stets mit trüber Einsamkeit.

Du aber hast die Wurzeln meines Lebens 
geheilt und frischer Erde anvertraut.   
Ich fühle endlich jenseits allen Bebens
die Ruhe, die ein Selbstbestimmtes baut…



9
Im Gras wispert Hoffnung / Befremdend schön
« am: M?RZ 11, 2022, 14:13:51 »
Woher hast du die riesengroße Narbe,
die feuerrot in deinem Antlitz lacht,
die Trauer darin sprengt mit wilder Farbe
und dich bizarr zu einem Kunstwerk macht?

Ich weiß es nicht, doch hielt sie das Verheilen     
der Wunde auf, es säumt ihr harter Rand
entblößte Tiefe, lässt den Blick verweilen
in etwas, das Zerstörung widerstand.

Und wenn ich dein entstelltes Antlitz sehe,   
entwaffnet mehr als Grauen mich das Glück,
mir ist, als ob ich Schönheit neu verstehe,
als Liebe hinter tragischem Geschick… 

10
Im Gras wispert Hoffnung / Selbstbesinnung
« am: M?RZ 07, 2022, 16:12:37 »
Kein Glied zu sein in einer Daseinskette,
die ohne Anfang, ohne Ende ist,
drehst du dich plötzlich ein zur Pirouette
und findest so die Achse, die du bist.

Der Schwindel macht, dass alte Bilder weichen,
und keines mehr dich definieren kann,
du stehst am Anfang, und du setzt dein Zeichen
und knüpfst dabei an nie Gedachtes an.

Ein Wurf bist du, ein Flug, ein leichtes Fangen,
kein Ball, gespielt von einer fremden Hand.
Das Morgenrot glüht froh aus deinen Wangen,
und sieh, das Dasein löst sein enges Band… 

11
Das Blöken der Lämmer / Das Narrativ
« am: Februar 24, 2022, 13:35:05 »
Es war einmal ein Narrativ,
das in den Aussichtslosen schlief.
Doch es erwachte irgendwann
und trieb sie um und trieb sie an.

Es sprach vom auserwählten Volk,
zu dem sie alle doch gehörten,
wenn sie sich nur genug empörten,
und den verscheuchten, der sie molk.

Die Energie war ungeheuer,
ein jeder schrieb das Narrativ
sich auf die Fahne, und was schief
gewesen war, verschlang das Feuer.

Danach war alles nur noch grad,
jedoch bald ungeheuer fad.
Das Narrativ dafür zu strafen,
befahl man ihm, fest einzuschlafen…

12
Das Blöken der Lämmer / (ge)
« am: Februar 24, 2022, 00:31:55 »
Man fand es eines Tages besser,
den Plural, so wie bei Gewässer,
bei allen Nomen, statt mit wilden
Nuancen, nur mit ge zu bilden.

Gefrau, Gemann, Gekind, Gekegel
war nun nach dieser neuen Regel
der Vielheit im Gemensch zu sagen,
um Formgefehler abzutragen.

Gebündelt ließ sich mit den Vielen
nun wie mit Zahlenmengen spielen,
als (ge) x (ge) wie mit Matrizen,
wo alle ihren Platz besitzen…

13
Verbrannte Erde / Eine Sorge mehr
« am: Februar 22, 2022, 14:24:19 »
Von Caesar gar nicht so verschieden
sucht er nach Ehre durch Erweitern 
der Grenzen. Hilfreich wirkt das Eitern
im Nachbarland, es zu befrieden.

Kein Attentat in Märzens Iden.
Man lamentiert in Puppengruppen
und rüstet heimlich doch die Truppen.  -
Wird so für Menschheitsmord entschieden? …

14
Verbrannte Erde / Grabesruh
« am: Februar 22, 2022, 12:00:45 »
Wenn ich im Bett bleib wie im Grab
und mich am langen Säumen weide,
von Stein und Sarg kaum unterscheide
und von Verwesung nicht, so mag

die Welt zerbrechen oder nicht. -           
Ich habe mich verpuppt in Träumen
und lausch dem Wuchs von Friedhofsbäumen
und fühl das Wurzelhaar, das dicht

um mich geflochten aus mir trinkt. -
Hoch oben will ich aus den Blättern 
entweichen, wenn in Bombenwettern,
was mich gebar, im Rauch versinkt…

15
Im Gras wispert Hoffnung / So eigen
« am: Februar 20, 2022, 23:27:06 »
Du bist so anders, als ich dich erschaffe,
um dir das Licht auf deinem Weg zu sein,
so dunkel wie ein Schatten, so als klaffe
ein Abgrund auf und risse dich hinein.

Doch manchmal, wenn die Trauer mich verdunkelt,
und ich wie Nacht um dich vergessend schweb,
ist mir, als ob ein Stern darinnen funkelt,
dem ich den Raum zum Selberleuchten geb…

Seiten: [1] 2 3 ... 77