Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Erich Kykal

Seiten: [1] 2 3 ... 405
1
O hehrer Geist, ich ließ dich mich entführen
in deine intellektuellen Sphären,
darin Gedanken wie Geschwüre schwären
in ewig sinnbeschwörenden Allüren.

Wo bodenloser Dünkel haltlos dümpelt
und jede Regung unter Hybris schmachtet,
verbannst du mich, von Regelwut umnachtet,
an jenen Ort, den niemand je entrümpelt.

Dort muss ich armer Traum, der ungelebte,
mit allem Unbewältigten mich gatten,
den Schatten, die dank dir kein Leben hatten:
Aus Überdruss Geformte und Gewebte.

O hehrer Geist, der ich dich nicht erfasse,
wo geht die Reise hin, die du mich leitest?
Verblasst mein Glanz, den du ins Leere breitest,
wenn ich mich einfach in dir gehen lasse?

An welchem Ende, das wir nie erreichen,
begreifen wir einander uns verloren?
Entferne uns, den Narr und seinen Toren,
aus allen Lebens Kreisen und Vergleichen.

2
Verbrannte Erde / Schöne Tage
« am: Mai 22, 2018, 18:35:44 »
Wie Zuchtvieh gehen wir mit Träumen schwanger,
die man uns bei der Fütterung erzählte.
Der Stall erscheint uns wie der selbst Erwählte,
die ausgebleichten Knochen auf dem Anger

bedeutungslos den Blinden vor den Trögen,
die man uns füllte wie betäubten Rindern,
und wir erzählen uns von schönen Kindern,
die wir in braver Artigkeit erzögen.

Die Glotze läuft beim stillen Wiederkäuen
des Fraßes, den wir ohne Murren schlucken.
Die leeren Blicke lösen sich und dräuen

durch leerer Leben vollgestellte Zimmer,
darin wir uns vor Angstgeburten ducken,
als ahnten wir: Am Ende kommt es schlimmer.

3
Mit Löwenzahn und Lebensfreude / Re: Katzenkitschvergnügen
« am: Mai 22, 2018, 17:26:05 »
Hi Cypi, Cop!

Natürlich wollen wir Katzenaffinen unsere ach so zuckersüße Schmuseseite nicht gern zeigen, das ist uncool - und wer wollte stets cooler sein als eine Katze!  ;) ;D

Vielen Dank für euer "Miau!"!  :D

LG, eKy


4
Das Blöken der Lämmer / Re: Ahnungslos
« am: Mai 22, 2018, 17:23:14 »
Bloß dass nicht Curd der Autor ist ...  ;) ;D

5
Verbrannte Erde / Tragische Liebe
« am: Mai 22, 2018, 08:48:24 »
Sie lagen friedlich Hand in Hand,
die regungslosen Köpfe Seit an Seite,
als man die beiden endlich fand,
die Blicke fern vor uferloser Weite
in einem einem unentdeckten Land.

Gejagt von Unverstand und Zorn,
entschlüpften sie der Rache blinder Väter
an ihres Waldes kühlen Born,
entzogen sich dem grimmen Griff der Täter.

Sie lagen friedlich hingesunken,
als hätte sie ein milder Gott gerufen,
das Liebespaar zu sich gewunken
von seines Paradieses Treppenstufen,
nachdem sie stumm ihr Gift getrunken.

Verachtet, von der Welt gescholten
aus Vorurteil, das starre Menschen haben,
war mehr, als sie ertragen wollten -
so gingen sie vereint, die beiden Knaben.

6
Das Blöken der Lämmer / Re: Geirrt
« am: Mai 21, 2018, 19:41:06 »
Hi Gum!

Du böser Nasführer du! Da denkt man schon das Schlimmste von wegen Kinderschänderei - und dann so ein Finale!  :o >:D Teuflisches Spiel mit allzu menschlicher Erwartungshaltung - echt gekonnt!  ;D

Gern gelesen und den Knalleffekt geradezu erleichtert genossen!

LG, eKy

7
Zwischen Rosen und Romantik / Re: Es ist in mir
« am: Mai 21, 2018, 19:38:04 »
Hi Gum!

Das ist wahrlich großes Tennis! Chapeau!  :)

Vor allem S2 ist wunderbar geflochten - ein sprachverzaubertes Buquet erlesener Lyrik! Ich schwelge!

LG, eKy

8
Ach Natur Vergissmeinnicht / Re: Tagwerdung
« am: Mai 19, 2018, 18:55:21 »
Hi Gum!

Danke für den freundlichen Kommi!  :)  Damals habe ich  in der Tat mehr lyrische Abwechslung gesucht als heute: alles war so neu, so unbenutzt ...

LG, eKy

9
Zwischen Rosen und Romantik / Re: Der Liebsten
« am: Mai 19, 2018, 18:53:01 »
Hi Gum!

Wunderschönes Bild! Gut gemacht, du altes Wrack!  ;) ;D

Sehr gern gelesen!  :)

LG, eKy

10
Zwischen Rosen und Romantik / Re: Anakreontische Hirtin
« am: Mai 19, 2018, 18:51:41 »
Hi Gum!

Von gesellschaftlichen Normen und Geboten befreit gelebte Sexualität ohne Moralanspruch oder schlechtes Gewissen, ohne Angst vorm Gerede der Leute oder sozialer Verachtung - wer wünschte sich das nicht!?

Orgiastisch gelesen!  >:D

LG, eKy

11
Das Blöken der Lämmer / Re: Ein paar Neue
« am: Mai 19, 2018, 18:49:28 »
Hi Gum!

Jedes für sich ein eigenes Thema wert, aber das habe ich schon oft genug (und leider umsonst) postuliert ...  ::)

Sehr gern gelesen, nur die Anspielung auf Paris von Troja beim Kreis-und-Geraden-Gedicht verstehe ich nicht.

LG, eKy

12
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Das Ich-Gedicht
« am: Mai 18, 2018, 18:51:26 »
Hi Gum!

Du hast mich voll durchschaut mit der treffend ehrlichen Analyse dieses autobiographischen Textes. Aschenhäuptig stehe ich in Demut und beweine mein oberflächliches Leben: Der Egomane in der gefälligen Pose des intellektuellen Zweiflers, der Feigling unter der Maske des philosophischen Zynikers.  :-[ :'(

LG, eKy

13
Mit Löwenzahn und Lebensfreude / Re: Katzenkitschvergnügen
« am: Mai 18, 2018, 18:37:12 »
Hi Gum!

Die kommen wie von alleine, wenn ich ihn anschaue oder beschmuse.  O0 ;D

LG, eKy

14
Im Gras wispert Hoffnung / Re: Das letzte Blatt im Buch
« am: Mai 18, 2018, 12:37:02 »
Hi Gum!

Ein schönes Gedicht über Last, aber auch Würde des Alterns und des Alters. Mögen auch wir diesem Schritte so gelassen entgegen gehen ...

Sehr gern gelesen!  :)

LG, eKy

15
Ach Natur Vergissmeinnicht / Tagwerdung
« am: Mai 17, 2018, 20:33:40 »
Und wieder wird ein Tagerheben,
das mein erneuertes Erleben
wie ein Geschenk empfangen will.
Ein Glühen sintert Himmelweiten,
die Dunkelheit zu überbreiten,
die darin flutet, ernst und still.

Zart röten sich die Sterntapeten
schon wie von lichter Zauberhand
im kühlen Ost: Wie lang erbeten
von allem Wachsenden im Land.

Wie hell der Sonne frühes Licht
durch grüne Kronensäume bricht,
als wüchse aus der Seligkeit
der jungen Welt ein Wunderblick
zurück an fernes Kinderglück
aus krausem Faltenwurf der Zeit

und trüge es mit sich empor,
den neuen Tag damit zu krönen,
um wie mit tausenden davor
sich freudestrahlend auszusöhnen.

Ach, reichtest du doch immerzu
mein Herz - erwachter Morgen du -
an jedes unentdeckte Land,
in dem nicht unverhoffter Tod
es fände unter Schmerz und Not,
bevor es voll ist - bis zum Rand!


Ein ganz altes von 2009 - leicht überarbeitet.

Seiten: [1] 2 3 ... 405