Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - gummibaum

Seiten: [1] 2 3 ... 249
1
Zwischen Rosen und Romantik / Der Stich
« am: Juli 20, 2019, 14:47:32 »
Ein Messerstich durchbohrte mich,
das ganze Hemd war rot,
doch schmerzte es nicht sonderlich
und führte nicht zum Tod.

Da wusste ich, ich träumte nur
und schlug die Augen auf,
doch als die Hand zur Rippe fuhr,
war dort der Messerknauf.

Ich zog die Klinge aus dem Herz
und wurde davon wach.
Nun fühlte ich auch einen Schmerz. -
Wo bist du, Liebste? Ach!

2
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Endstation
« am: Juli 19, 2019, 16:45:40 »
Danke, lieber Erich. Vielleicht überarbeite ich es. Bin etwas unpoetisch und altersmüde.

LG g

3
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Endstation
« am: Juli 19, 2019, 14:28:27 »
Was mir geschah, war grauenhaft
und ich entschied, es ist ein Traum,
und riss mich mit geballter Kraft
aus dem vom Schlaf erzeugten Raum.

Nun wurde ich in Lust gewiegt
und doch kaum zu mir selbst gebracht.
Auch dies hab ich als Traum besiegt
und bin ein zweites Mal erwacht.

Halb Qual, halb Lust und mehr bei mir
fühl ich mich doch noch oft im Traum.
Allein, ich bleib zerklüftet hier.
Mir fehlt die Kraft zum nächsten Raum…

4
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Folgekosten
« am: Juli 19, 2019, 13:21:18 »
Bei den Fischen dachte ich an den Wechsel mancher Arten zwischen Meer und Fluss in ihrem Leben. Daher kam ich nicht auf Evolution.

5
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Folgekosten
« am: Juli 19, 2019, 05:51:12 »
Lieber Erich,

hier habe ich ein paar Bedenken:

In S1, V3/4 macht das Hinausschieben des Realtivsatzes Rückbezugsprobleme. Bei "wie das Bett von Flüssen, die ihnen einzig Leben spenden, sich fallend neigt" ist klar, dass sich "die" sich auf "Flüsse" bezieht. Folgt der Relativsatz aber erst nach einer Aussage über das "Bett" (sich neigt), erwartet man, dass dieser mit "das" beginnt und vom Bett spricht.

Die "Rückfahrkarte" setzt eine Hinfahrt, also eine Anreise aus dem Meer in die Flüsse, voraus. Dagegen lässt "ihr Sehnen narrte" vermuten, dass sie nie ins Meer gekommen sind.

Die "Folgekosten" sind ein Begriff, der sichfür  nachschleppende Belastungen aus gewinnbringender Ausbeutung von Ressourcen eingebürgert hat. Hier verwendest du ihn aber sehr allgemein, was ich nicht glücklich finde, da die erforderliche Konnotation dazu nicht mitbringt.

Dennoch sehr gern gelesen.
LG g

 

6
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Ein neuer Tag
« am: Juli 19, 2019, 05:05:52 »
Das ist schön! So ganz im Stil der Romantik, lieber Erich.

Mit Freude gelesen.
LG g

7
Das Blöken der Lämmer / Re: Ab in den Urlaub
« am: Juli 19, 2019, 05:02:14 »
Heutige Däumlinge sind nicht von gestern. Danke, lieber Eich.

Gruß giummibaum

8
Das Blöken der Lämmer / Ab in den Urlaub
« am: Juli 17, 2019, 23:01:47 »
Mein Flugzeug ist aus Balsaholz,
hat Gummibandmotor,
und sein Propeller hebt mich stolz
bis übern Zaun empor.

Von oben sind die Käferlein,
der Regenwurm im Gras,
weit unter mir und klitzeklein.
So macht das Fliegen Spaß.

Und hindert uns kein Mückenschwarm,
kein Luftloch auf dem Weg,
so landen wir mit Urlaubscharme
auf Nachbars Fischteichsteg.

Das Gummiband entspannt sich gleich.
Die Luft ist warm und klar.
Ich angle Fisch aus Gold im Teich.
Mein Urlaubstraum wird wahr…

9
Verbrannte Erde / Re: Die Betrogene
« am: Juli 17, 2019, 23:01:07 »
Sehr schön, lieber Erich. Der letzte Vers ist besonders gut.

Für heutiges Empfinden sind Tragik und Wortwahl zwar etwas hochgeschraubt, was komisch wirken kann, aber sie erscheinen mir ehrlich empfunden und als präzise Beschreibungsmittel eingesetzt.

Sehr gern gelesen.
LG g   

10
Verbrannte Erde / Re: Kleine Welt
« am: Juli 16, 2019, 20:43:25 »
Danke, lieber Erich. Ich glaube nicht, dass ein Gedicht dem Fliegenleim etwas anhaben kann.

Grüße von gummibaum

11
Verbrannte Erde / Re: Noch jung
« am: Juli 16, 2019, 20:38:57 »
Nicht daneben, sondern richtig, lieber Erich.

Gruß von gummibaum

12
Verbrannte Erde / Kleine Welt
« am: Juli 16, 2019, 13:05:23 »
Wir wollten nur mal eine Ecke
des Kuchens kosten, der dort stand.
Da rochen wir, von hoher Decke
zu ihm sich schlängelnd, dieses Band.

Wie köstlich! Ach, mein Bruder leckte
nur im Vorüberflug am Glanz,
als ihn ein Haften niederstreckte
zu einem langen Todestanz.

Die Schwester riss an seinen Beinen
und Flügeln, doch dann klebte sie.
Aus Ihrem Summen drang ein Weinen.
Ich floh, verzweifelt wie noch nie…

13
Verbrannte Erde / Noch jung
« am: Juli 16, 2019, 10:54:24 »
Sie ist noch jung und stolpert schon,
als läge sie sich selbst im Wege,
als ob ihr jede Intention,
die sie verfolgt, gleich Schlingen lege.

Ein Instrument scheint sie, verstimmt.
Kein Anschlag will wie früher klingen,
und was ein Griff zusammennimmt,
klirrt auf, als sollte sie zerspringen.

Am Tag fällt manchmal Dunkles ein.
Dann tappt sie fremd an sich vorüber,
und nachts jagt sie des Irrlichts Schein
durch die Gedanken wie im Fieber…


14
Verbrannte Erde / Re: Die Unerlebenden
« am: Juli 16, 2019, 10:53:52 »
Ja, lieber Erich,

der Raum unseres Erlebens ist sehr beschränkt. Man kann daran leiden. Ich tue es nicht. Nicht mehr.

Schön geschrieben, sehr gern gelesen.
Grüße von gummibaum

15
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Durchs Netz gefallen
« am: Juli 13, 2019, 13:24:43 »
Lieber Erich,

hier sind zwei Dinge angsprochen: Erstens, dass direkte Kommunikation überwiegend Körpersprache (durch lange Evolution vervollkommnet) ist, während schriftliche Kommunikation (ohne mimische, gestische und auditive Signale) wenig Informationen enthält.
Zweitens, dass das Fehlen dieser Signale die Täuschung (z.B. Irreführung oder Verführung im Internet) ermöglicht.

Ein schönes Gedicht, dass Sprache als umfassendes oder eingeschränktes Medium, als verlässliche und reiche Wissensquelle oder Mittel zu unterschlagen und zu täuschen vorführt.

Sehr gern gelesen.
LG g     







     

Seiten: [1] 2 3 ... 249