Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - wolfmozart

Seiten: [1] 2 3 ... 78
1
Wo Enzian und Freiheit ist / Das Breiflein
« am: Juli 30, 2022, 20:16:50 »
Dann fall ich schwer und fall ich tief
Es fällt mit mir ein weißer Brief
Aus schicksalhaftem Mache.

Bald eilt der Grund in bange Näh
Bald schwindet er in ferne Leh
Es tanzt um mich das Brieflein

Ich weiß wohl, was es in sich birgt
Gar ahnungsvoll ist es durchwirkt
Gar sanft verlockt sein Leuchten

Ich falle tief und tiefer ab
Ein Brieflein liegt auf meinem Grab
Ich hab es nie gelesen

2
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Einsicht
« am: Juli 30, 2022, 20:14:19 »
Grüß dich Erich,

Dank wieder fürs Zeit nehmen und rezensieren.

Deine Vorschläge betreffen einige Formulierungen von mir die mehr shon an die Mundart grenzen. Insofern hast du meinem Poem einen "seriöseren Anstrich" gegeben, also eine geschliffene Zweitform erstellt.

Das Blaue Meer war mir Sinnbild für das außen Schöne das doch so vielen Seeleuten und anderen zum Verhängnis wurde, also wieder dieses zweigleisige Doppelspielal.

Gruß wolfmozart

P.S.: Ich leg auf deine Analysen von meiner Lyrik Wert, da ich dich als "Großmeister der deutschen Sprache" sehe (ungelogen, wie ichs empfinde so sag ichs).

3
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Tenebrae
« am: Juli 01, 2022, 19:29:33 »
Hallo Erich,

das geht tief hinein in die Seele.
Da hast du quasi (auch) dein Innerstes nach außen gekehrt.

Dunkel und Licht....Tehmen die mich immer wieder auch bewegen.

Dankend gelesen und bereichert.

wolfmozart

4
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Einsicht
« am: Juli 01, 2022, 19:23:58 »
Selten traf ich ein Haus
Das mir von innen aus
Gleich schien wie außen.

Manches gar wunderbar
Innwendig drinnen war
Und modrig draußen

Andres gefiel mir sehr
Sanft lockt das blaue Meer
In das Verderben

Alles treibt Doppelspiel
Liegt dir am Wahren viel
Rüste zum Sterben.

5
Verbrannte Erde / Re: Gepanzert
« am: Juni 11, 2022, 15:45:37 »
Da ist nichts zu sagen, Gummibaum,

Du hast einen Aspekt der Realität gekonnt in Worte gefasst.

Ich war in meiner Jugend selbst (ungewollt) beim Bundesheer bei den Panzern und hab gesehen wie AFFENGEIL
sich meine Kameraden im Panzer-Steuern vorgekommen sind...Anwärter auf den mir so verhassten "Roboter-Soldaten",
der keine eigenen Intensionen hat sondern nur - jegliche - Befehle ausführt.

Gruß wolfmozart

6
Verbrannte Erde / Der Weg
« am: Juni 11, 2022, 15:37:21 »
Steil bricht ein Weg
Durch Berge hin
Nirgends ein Steg
Nirgends ein Sinn.

Du findest kein' Halt
An seinem Rand
Überall Spalt
Und manchmal Wand

Du würdest so gern
Sein Omen verstehn
Doch alles liegt fern
Und du mußt gehn

Steil bricht ein Weg
Durch Berge hin
Nirgends ein Steg
Nirgends  ein Sinn.

7
Zwischen Rosen und Romantik / Re: Liebe
« am: Mai 22, 2022, 11:55:02 »
Hi Erich,
Zum überstrapaziertesten Thema Liebe noch ein eigenständiges und besonderes Werk zu verfassen ...gratuliere!
Wolf

8
Hallo R.
Gelungene Gedanken Splitter, mir gefällt auch die prosaische Form .
Der Ausdruck SCHLACHT ist eines der grausamsten Wörter die ich kenne.
Schlachtfeld...ein Schwein schlachten...entsetzlich!
Gruß wolfmozart

9
Im Gras wispert Hoffnung / Re: Stiller Engel
« am: Mai 07, 2022, 19:21:56 »
Freut mich Rocco dass dir dieses mein kleines Werk gefällt.
Engel gibts (nur?) auch auf Erden
Gruß wolf

10
Im Gras wispert Hoffnung / Stiller Engel
« am: Mai 03, 2022, 19:23:01 »
Stiller Engel, Du leidest sehr
Gibt Dir die Welt keine Hoffnung mehr?
- Komm an meine Brust
Das habe ich nicht gewußt!

Leidest Du so sehr wie ich
Tiefster Kummer innerlich?
Stille Tränen lösen sich
Mir von Herzen ganz für Dich

Stiller Engel, leiden wir!
Steht das Leiden doch dafür
Treffen uns in bess'rer Welt
Wo es beiden uns gefällt

Für Sarah Gertraud

11
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Weiser Verzehr
« am: April 20, 2022, 17:54:32 »
Köstlich Sufnus
Die feine Klinge deines Humors ergänzt sich gut mit dem Ernst meiner  philosophischen Kurzbetrachtung.
WM

12
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Die menschliche Natur
« am: April 18, 2022, 19:55:06 »
Hallo Erich,

ich versteh dich, das alles ist auch eine MENSCHLICHE Katastrophe.
Wenn ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen würde, würd ich wohl Tag und Nacht weeinen vor Einfühlung in diese Fürchterlichkeiten.
Drum grenz ich mich etwas ab. Ich kann eh nicht viel helfen (außer spenden vielleicht).

Dein Gedicht/Betrachtung ist wie meist auf den Punkt gebracht.

Grüße wolfmozart

13
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Weiser Verzehr
« am: April 18, 2022, 19:47:19 »
Genieße die Frucht,
Ohne die Wurzel zu beurteilen.

14
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Arme Russen!
« am: M?RZ 11, 2022, 16:37:48 »
Hallo Erich,

hast ja einiges veröffentlicht zum Thema Ukraine-Krieg

Dieses Poem ist mir besonders aufgefallen, vor allem die letzte Strophe find ich ausgesprochen passend.

Die Russen haben sehr viel unter autoritärer Führung leiden müssen.
Das war schon vor lenger Zeit unter den Zaren so. Der wurde kaltblütig ermordet und dies ebnete den grausamen Weg für weitere Diktatoren.

Wer schwarz/weiß denkt ist anfällig für (gewaltsamen) Extremismus, das seh ich genau so.

Gruß wolfmozart


15
Verbrannte Erde / Krieg
« am: M?RZ 11, 2022, 16:26:02 »
Wenn euer Hass nachlässt
Werdet ihr vor den Trümmern
Eurer Existenz stehen
Und ihr werdet weinen wie die kleinen Kinder

(aus aktuellem Anlass)

Seiten: [1] 2 3 ... 78