Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - gummibaum

Seiten: [1] 2 3 ... 240
1
Das Blöken der Lämmer / Re: Das Nachtgespenst
« am: März 19, 2019, 20:21:05 »
Danke, lieber Curd.

Hin und wieder ein Gedicht, wenn selbst der Kuchen versagt: so werde ich es halten. Heute war hier auch ein erster Sonnenstrahl in Sicht.

Dir alles Liebe
gummibaum

2
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Der Preis der Demut
« am: März 19, 2019, 17:32:59 »
Lieber Erich,

verzagte Untätigkeit kann Wirklichkeitsfremdheit und eine kompensierende Träumerei wiederum Zukunftsangst auslösen. Ein Gefühl des Welkens und der Tristesse macht sich breit und wird zum Lebenssinn, der nun behütet wird, bis die Anstrengung zuweilen einem befremdlich wirken Lachen nachgibt. Demut sehe darin nicht.     

Kunstvoll ausgedrückt. Sehr gern, aber (wegen der sich verästelden Sätze) mit etwas Mühe gelesen.

LG gummibaum







3
Im Gras wispert Hoffnung / Re: In froher Runde
« am: März 18, 2019, 21:13:30 »
Lieber Sufnus,

schön ironisch geschrieben. Die Runde besteht ja (siehe Klammer) nur aus dem LI, das feiernd seine Sorgen dämpft.

Sehr gern gelesen.

LG gummibaum

4
Das Blöken der Lämmer / Re: Das Nachtgespenst
« am: März 18, 2019, 20:53:35 »
Danke, liebe Agneta. Vielleicht sollte ich auch backen, wenn das so gut wirkt.

LG gummibaum

5
Das Blöken der Lämmer / Re: Das Nachtgespenst
« am: März 17, 2019, 23:25:49 »
Danke für dein Lob, lieber Erich. Da freue ich mich. Wünsche dir gute Besserung und gutes Wetter.

Grüße von gummibaum

 

6
Das Blöken der Lämmer / Das Nachtgespenst
« am: März 17, 2019, 13:31:53 »
Das Regengrau frisst durch die Fenster
an mir seit vielen Tagen jetzt.
Vom hohlen Wesen der Gespenster
fühl ich mich immer mehr durchsetzt.

Die Nacht wird mir zum Seelengarten.
Im kühlen Bett spür ich das Grab
und mich vor Zwölf den Schlag erwarten,
der heilsam weckt, was ich ihm gab.

Schon weiß ich luftig mich auf Dächern
und bin dem Regen nachts wie Wind,
der mit ihm spielt und ihm als Becher,
der keinen Boden hat, entrinnt …

7
Das Blöken der Lämmer / Re: Letztes Unwohlsein
« am: März 17, 2019, 13:30:21 »
Danke, ihr Lieben. Das freut mich, auch wenn das Wetter mies ist.

LG gummibaum

8
Verbrannte Erde / Re: Schloss Hartheim
« am: März 17, 2019, 13:27:04 »
Ja, das stelle ich mir auch schaurig vor.

LG g

9
Zwischen Rosen und Romantik / Re: Der Kleine
« am: März 17, 2019, 10:15:08 »
Gefällt mir gut, liebe Agneta. Ich sehe die Szene vor mir.  "ruhig" ließe sich gegen "ja" tauschen, um 9 Silben einzuhalten. 

Sehr gern gelesen.

LG gummibaum

10
Das Blöken der Lämmer / Letztes Unwohlsein
« am: März 16, 2019, 23:13:07 »
Der Baum wiegt schon die Hochzeitsstimmen,
die Wiese ersten Blütenduft.
Da spürt der Winter Magengrimmen
beim Abschied, und er macht sich Luft.

Der Alte bläst mit starken Winden
dem Frühling böig ins Gesicht.
Der Jüngling kann kaum Worte finden
und macht des Himmels Auge dicht.

Nun rauschen kalte Güsse nieder.
Der Baum verstummt, die Wiese streicht
den Duft ein, bis der Winter wieder
entspannt ist und versöhnlich weicht...

11
Das Blöken der Lämmer / Re: Ruhet in Frieden II
« am: März 16, 2019, 23:11:42 »
Sehr erheiternd, lieber Curd, wie hier der Name den passenden Tod beschert.

Sehr gern gelesen.

LG g

12
Verbrannte Erde / Re: Schloss Hartheim
« am: März 16, 2019, 01:36:25 »
Gut, dass du darauf aufmerksam machst, lieber Erich. Ich habe ein bisschen nachgelesen. Es finden sich immer genug Menschen, die sich ihr Weltbild so lange zurechtrücken, dass sie zu Werkzeugen der Unmenschlichkeit (wie diesen Morden zwecks "Rassenhygiene") taugen.

Sehr gern gelesen.

LG g

13
Das Blöken der Lämmer / Re: Im Ansatz eine gute Idee
« am: März 07, 2019, 22:11:17 »
Das Wasser ist nicht nötig, lieber Sufnus, wenn die Schädeldecke stabil ist.

LG g

War auch der Zehner zur Saison 
nur selten freigegeben,
ließ mich im Winter der Beton
den Gong im Kopf erleben...

 
 

14
Ach Natur Vergissmeinnicht / Re: Auf dem Hügel
« am: Februar 28, 2019, 11:23:47 »
Hi Erich,

das Reimschema fiel mir auch sofort auf, und ich dachte, du experimentierst mal.

Ein fein beschriebenes Erleben (visuell und akustisch) der Natur von exponierter Stelle aus. Silberschimmer zeigen die Gräser ja, wenn der Wind die Ähren in einen bestimmten Winkel zur Sonne stellt. Ist auch ein Platzwechsel der Zweige im strengen Sinn nicht möglich (nur ein Überkreuzen), so gefällt mir das Bild vom Tausch doch gut als ein Auftakt zu dem Tal, das dann beim Übergang vom nebligen zum sonnigen seine Miene wechselt.   

Sehr gern gelesen.

LG g

15
Verbrannte Erde / Re: Entfremdung
« am: Februar 25, 2019, 19:25:29 »
Danke, lieber Sufnus. In die Romantik und zum Doppelgängermotiv wollte nicht. Es ging mir darum, dass Entfremdung, Gewalt und Einsamkeit in einer Beziehung dazu führen, dass man den anderen nicht einmal mehr erkennt. Ich werde es gelegentlich umarbeiten.

LG gummibaum


Seiten: [1] 2 3 ... 240