Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Curd Belesos

Seiten: [1] 2 3 ... 182
1
Ach Natur Vergissmeinnicht / Re: Das große Blühen
« am: Heute um 13:01:43 »
moin und einen sonnigen Gruß vom Ostseestrand,

danke für euren Zuspruch und die Hilfe zur Verbesserung.

LG
CB

2
Das Blöken der Lämmer / Re: Das Nachtgespenst
« am: März 19, 2019, 15:46:27 »
Ach lieber gummibaum, du solltest lieber das machen, was du sehr gut kannst - Gedichte schreiben.

Diese führt doch schon aus der Tristesse der regnerischen, grauen, nebligen Tage hinaus, denn es liest sich sehr gut  ;)

Agneta wird den von ihr gebackenen Kuchen verteilen, so dass wir alle ein Stückchen ihrer sonnigen Ablenkung erhalten können, oder könnten  ;D

LG
CB

3
Drum Ehrlichkeit und Edelweiß / Re: Der Preis der Demut
« am: März 18, 2019, 20:36:25 »
Moin Erich,

nein, Demut lese ich in den Zeilen nicht, denn sie ist für mich die Einsicht zum Hinnehmen der Gegebenheiten: Eine realistische Selbsteinschätzung meines Wertes in der Welt/ Gesellschaft unter Anerkennung höherer "Geschöpfe". Religiöse Demut schließe ich aus.

Allein deine Wortwahl: Verworren, große Leere, stehen für mich nicht im Zusammenhang mit Demut.

Nach meinem Verständnis ist ein Mensch demütig im Knecht - Bauer Verhältnis, da er abhängig ist und das klar erkennt.

Meiner Lesart nach müsste der Titel in Richtung  "Seelische Erkenntnis" oder "Leere" , "Ausgebrannt" gehen, denn das sind die Gefühle die ich beim Lesen deines Gedichtes empfinde, da es sehr tiefgreifend ein erkennendes Unwohlsein beschreibt.

Win wunderbar geschriebenes Sonett. Danke.

LG
CB




4
Das Blöken der Lämmer / Re: Letztes Unwohlsein
« am: März 16, 2019, 23:22:01 »
Lieber gummibaum,

köstlich, köstlich beschrieben  ;)

LG
CB

5
Das Blöken der Lämmer / Re: Ruhet in Frieden II
« am: März 16, 2019, 23:20:12 »
Jau, lieber gummibaum, es macht auch Spass, denn meine Tochter lacht sich schlapp.
Sie liebt diese "tiefgründige Lyrik" wie Sufnus so cool sagt.

Danke euch  :)

LG
CB

6
Ach Natur Vergissmeinnicht / Re: Auf dem Hügel
« am: März 15, 2019, 22:30:55 »
Lieber Erich,

es ist ein Genuss diese Verse zu lesen und dabei zu spüren, wie gut und nachvollziehbar du deine Eindrücke und Empfindungen vermitteln kannst.

Sehr gerne habe ich dieses Gedicht mehrfach gelesen.

LG
CB

7
Ach Natur Vergissmeinnicht / Re: Heimatlied
« am: März 15, 2019, 22:19:49 »
Ich will wieder positiver werden, Gedichte, die man auch wegen des Inhalts gerne liest, die einen aufbauen und positiv verstärken.

moin Erich,
man spürt es, es sind andere Gedanken und es ist ein anderes Versmaß mit dem du langzeilig deine schöne Umwelt beschreibst.

LG
CB

8
Ach Natur Vergissmeinnicht / Das große Blühen
« am: März 15, 2019, 22:11:51 »

Fort zog der Winter, doch die kalten Horden
verließen Wald und Flur zur zögerlich,
obgleich der Schnee den Sonnenstrahlen wich,
ist die Natur nur langsam wach geworden.

Zwar steht der Krokus schon in bunten Farben,
auch sieht man gelbe Winterlinge stehn,
doch Leberblümchen sind noch nicht zu sehn,
so muss man bis zum Frühlingsanfang darben.

Doch lässt man uns ja nicht mehr lange warten,
weil schon der Haselstaub die Nase reizt,
und auch die Weide nicht mit Kätzchen geizt,
so kann der Lenz das große Blühen starten.

Auch spür ich schon in mir ein leises Beben
tief in der Seele und vor Lebenslust
schlägt mir das Herz noch wilder in der Brust,
denn es erwacht zu neuem Liebesleben.

© Curd Belesos

9
Sprüche, Gedanken, Gescheites / Re: Trost für die Täublein
« am: März 15, 2019, 22:08:58 »
Nein mein Freund, du Guter,

nicht am Lethestrom soll der Weg zur Quelle führen, es möge der Mnemosyne sein, der uns die Heimat zeigen wird.

Versuche du ruhig  im Permafrost mit deiner heißen Seele zu versinken, es wäre wirklich eine Narrenposse der Natur - so es gelänge.  :o

Danke für dein Verständnis, denn es ist grausam und gemein zu spüren, wie der Körper verfällt und das mit seinem Geist auch noch überwachen zu müssen.  ::)

Nun will ich zu der Liebsten gehn und ihr von Liebe sagen, sie wird es ganz bestimmt verstehn und so nicht lange fragen. ;D 8) O0

Der Frühling hat sich eingestellt,
vorbei das große Wehen.
ich hoffe, dass es dir gefällt.
na gut, wir werden sehen.
"Das große Blühen"

LG
CB



10
Sprüche, Gedanken, Gescheites / Re: Trost für die Täublein
« am: März 14, 2019, 23:01:19 »
In mir schäumt so einiges zusammen und mancher Strom findet endlich sein Ende.

......und in mir braut sich einiges zusammen.

Somit ist also dein Einstieg mit dem Weingenuss nur bedingt förderlich.

Wir haben beide das Alter um zurück zur Quelle gehen zu können, ohne zu murren, denn sie war schön, diese Fahrt auf dem Strom durch die Zeit  8) ::)

Danke

LG
CB

11
Das Blöken der Lämmer / Re: Ruhet in Frieden II
« am: März 14, 2019, 22:49:06 »
Moin Erich,
hi Sufnus,

ja es gefällt mir auch und die Nr. III ist auch zum Monatsende fertig  ;D

LG
CB

12
Ach Natur Vergissmeinnicht / Re: Sturmflutwarnung
« am: März 14, 2019, 22:45:55 »
Ja liebe Agneta,
der Anstieg des Meeeresspiegels und die zunehmenden starken Winde werden für die Küsten immer bedrohlicher  :(

LG
CB

13
Das Blöken der Lämmer / Ruhet in Frieden II
« am: März 10, 2019, 18:32:03 »

Hier ruht der Pfandbeleiher Herr Claus Tal,
geboren einst im schönen Zellerfeld,
sein Leben endete mit Schmerz und Qual,
man nahm es ihm und stahl auch noch sein Geld.

Hier ruht der Zahnarzt Herr K. Ries
dem ich gern seine Blümchen gieß,
denn er hat meinen Zahn gezogen,
ganz ohne Schmerzen – ungelogen.

Im Massengrab liegt hier der Herr G. Beine
ganz ruhelos und nimmt es daher krumm.
Er liegt seit langer Zeit schon ganz alleine,
denn alle andern bettete man um.

Hier ruht der Architekt R. Bauer
die meisten hielten ihn für schlauer,
doch stürzte ihm sein Hochhaus ein
und ihn erschlug ein Ziegelstein.

Der Schneidermeister Herr G. Flickt
ruht hier in Frieden in der Gruft,
er war im Leben zwar ein Schuft,
doch Frauen hat er stets beglückt.

Hier ruht der Spanier Z.el Kasten,
der war zu dick und wollte fasten,
doch hat er es dann übertrieben,
nur Haut und Knochen sind geblieben.

Hier liegt der reiche H. B. Nichts,
der nie etwas gegeben.
aufgrund des himmlischen Gerichts,
darf er nun nicht mehr leben.

© Curd Belesos 28.02.2019

14
Sprüche, Gedanken, Gescheites / Re: Trost für die Täublein
« am: Februar 25, 2019, 23:02:58 »
Ach Martin, du Guter, so ein schönes Gedicht zum Feiertag meiner Geburt, und ich lese es erst jetzt :'(

Dankenden Gruß von einem Abodriten an einen Römer  ;D  :o  ::)

Curd

15
Sprüche, Gedanken, Gescheites / Re: Lob des Verstandes
« am: Februar 25, 2019, 22:02:12 »
Moin Sulfnus,

das wäre mein Senf : "Was folgt im Barfußschritt....."

LG
CB

Seiten: [1] 2 3 ... 182