Autor Thema: Rosenblätter  (Gelesen 1297 mal)

Günter

Rosenblätter
« am: Dezember 01, 2016, 20:49:21 »
Ich streue Rosenblätter aus,
sie treiben mit dem Wind,
wo über alle Welt hinaus
Erinnerungen sind.

Sie sind von Rosen jener Zeit,
auf die wir einst gebettet waren.
Sind auch die Tage heut schon weit,
bin ich mir darum doch im Klaren,

dass nichts, war wir einstmals erlebt,
so ganz vergessen wird,
weil über dem, was uns erhebt,
ein goldner Zauber schwirrt.

Ich hoffe, dass dies Blatt es kann –
in dir etwas bewegt,
still melancholisch einen Bann
auf dein Gedenken legt.

Von Erich verbesserte Fassung:
Ich streue Rosenblätter aus,
sie treiben mit dem Wind,
wo über alle Welt hinaus
Erinnerungen sind.

Gepflückt von Rosen jener Zeit,
auf die wir einst gebettet waren.
Sind auch die Tage heut schon weit,
bin ich mir doch darum im Klaren,

dass nichts, was wir dereinst erlebt,
so ganz vergessen bleibt,
weil über dem, was uns erhebt,
ein goldner Zauber treibt.

Ich hoffe, dass der Blätter Tanz
in dir etwas bewegt
und deine Rosenträume ganz
in meine Arme legt.
« Letzte Änderung: Dezember 03, 2016, 16:59:25 von Günter »

Erich Kykal

Re: Rosenblätter
« Antwort #1 am: Dezember 02, 2016, 16:02:33 »
Hi Günter!

ein wahrlich schönes Gedicht! Vor allem S1 hat es mir angetan.

Tipps:

S2 würde ich anders beginnen, um zwei "sind" nicht beinahe unmittelbar aneinanderzureihen. zB: "Gepflückt von Rosen jener Zeit,"

Das Hebungsschema weicht in S2 ab. Sonst sind die Str. alle 4-3-4-3, hier aber 4-4-4-4. Absicht? Mich stören solche Änderungen, wenn sie keinen Rhythmus aufweisen. Wäre S4 ebenfalls 4-4-4-4 gewesen, es hätte mich keineswegs gestört. Aber so ist es unsymmetrisch - mein Fehler, ich weiß ...

S2Z4 würde ich aus phonetischen Gründen anders strukturieren: Entweder: "bin darum ich mir doch im Klaren" oder "bin ich mir doch darum im Klaren". Es liest sich flüssiger so.

S3Z1 - "dereinst" klänge runder als "einstmals".

S3Z4 - Das Schwirren wirkt irritierend aufgeregt, das passt für mich weder zum Duktus noch zum Inhalt. Altern: "so ganz vergessen bleibt, // ein goldner Zauber treibt."

S4Z1 - "dass dies" wirkt etwas spitz und ungelenk. Zudem steht "Blatt" plötzlich im Singular, wo es zuvor doch "Rosenblätter" waren, das verwirrt den Bezugsuchenden.
Diese Str. würde ich umschreiben.

zB:
Ich hoffe, dass der Blätter Tanz
in dir etwas bewegt
und deine Rosenträume ganz
in meine Arme legt.



Sehr gern gelesen!  :)

LG, eKy

Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

wolfmozart

Re: Rosenblätter
« Antwort #2 am: Dezember 03, 2016, 11:49:01 »
Ich kann mich nur Erich anschließen, ein sehr schönes Gedicht.

Sowohl die Sprache als auch der Inhalt heben es wohltuend von der Vielzahl der vorhandenen Liebesgedichte hervor.
Gern gelesen

wolfmozart

Günter

Re: Rosenblätter
« Antwort #3 am: Dezember 03, 2016, 17:02:46 »
Lieber Erich,
habe Dank für Deine Vorschläge und das Lob.
Ich erkenne immer wieder den Fachmann!

Lieber wolfmozart,
auch Dir lieben Dank für die lobenden Worte.

Eure Anteilnahme freut mich sehr!
Herzliche Grüße
Günter

Agneta

  • Gast
Re: Rosenblätter
« Antwort #4 am: August 11, 2017, 08:56:01 »
Lieber Günter,

das Gedicht zeugt von Liebe und Dankbarkeit ber jene Momente, die unvergessen sind. Melancholisch schön.
Sehr gerne gelesen mit lG von Agneta

Günter

Re: Rosenblätter
« Antwort #5 am: August 11, 2017, 09:34:59 »
Liebe Agneta,
dieses gesprochene Lied ist Bestandteil eines Programms, dass ich im April uraufführte. Es liegt mir darum sehr am Herzen, umso mehr freut es mich, dass Du es hervorgeholt hast.
Habe herzlichen Dank!
LG Günter

Letreo71

Re: Rosenblätter
« Antwort #6 am: August 15, 2017, 07:50:34 »
Lieber Günter,

auch mich haben deine Zeilen sehr angesprochen. Schön, dass du vorträgst.

Lieben Gruß

Letreo
« Letzte Änderung: August 16, 2017, 21:32:09 von Letreo71 »

Günter

Re: Rosenblätter
« Antwort #7 am: August 15, 2017, 09:21:23 »
Liebe Letreo,
es freut mich sehr, dass Du diesen Beitrag aufgerufen hast. Akustische Einstellungen scheinen nicht gefragt zu sein.
Mich reizt es, Lieder einmal nicht zu singen sondern zu sprechen. Ansonsten kenne ich nur Rezitationen mit einer beliebigen Hintergrundmusik. Es ist ein Experiment, welchem ich noch weitere folgen ließ.
Danke für Dein Lob!
Herzlichst Günter

Letreo71

Re: Rosenblätter
« Antwort #8 am: August 16, 2017, 21:39:08 »
Lieber Günter,

ich habe mir die Vertonung angehört. Ich finde die Musik hier zu vordergründig. Besser wäre es, eine Strophe zu sprechen und dann zwei, drei sanfte Gitarrenklänge zu spielen. 
Eventuell ein längeres Intro oder Outro. Aber das ist natürlich reine Geschmackssache und richtet sich auch nach dem Publikum. Deine Stimme empfinde ich als sehr angenehm.

Lieben Gruß

Letreo

Günter

Re: Rosenblätter
« Antwort #9 am: August 17, 2017, 19:15:17 »
Hallo Letreo,

ja, Du hast Recht, die Gitarre ist zu laut, doch habe ich keine geeignete Aufnahmetechnik dafür.
Bei einem Konzertmitschnitt im Fernsehen war es deutlich besser, doch kann ich das Video leider nicht schneiden.
Danke für die "angenehme Stimme".
Die Gitarre soll nach meiner Vorstellung den Text wie bei einem Lied begleiten. Die Trennung von Sprache und Begleitung wäre etwas anderes, was viele machen und nicht meine Intension. Also nur Sprechstimme statt Singstimme. Das hat sich im Nachhinein schwieriger dargestellt, als den Text zu singen.

Liebe Grüße
Günter