Autor Thema: Schwaches Morgenleuchten  (Gelesen 1078 mal)

Sylvester Christoph

Schwaches Morgenleuchten
« am: Juli 27, 2014, 08:45:57 »
Kaum ein paar Strahlen
schwacher ferner Sonne, doch
sengen sie die Haut.


27.07.2014
Sylvester Christoph
---------------------------------------------------------------------------------
Reimeschänder, Verseschmied und Sylbenzähler, zu Euren Diensten

cyparis

Re:Schwaches Morgenleuchten
« Antwort #1 am: Juli 27, 2014, 10:22:49 »
Für mich ist das so gut wie perfekt,
obwohl ich meine eigenen höhere Ansprüche (berechtigte?) stelle.

Ein wunderbares Bild, lieber Sylvester!
Und welch ein Unterschied zu dem Ramsch, der vor einiger Zeit Poetry.de überschwemmte...


Herzlichen Gruß
von
Cyparis
Der Schönheit treu ergeben
(Lady Anne von Camster & Glencairn)
copyright auf alle Texte

Seeräuber-Jenny

Re:Schwaches Morgenleuchten
« Antwort #2 am: Juli 29, 2014, 13:33:16 »
Lieber Sylvester,

ein schöner Haiku über den frühen Sommer ist dir hier gelungen.

Moderne Haikus, die wie die traditionellen Haikus die Natur zum Gegenstand haben, gefallen mir ohnehin am besten.

Ich würde sogar die Satzzeichen weglassen und alles klein schreiben.

schwaches morgenleuchten

kaum ein paar strahlen
schwacher ferner sonne doch
sengen sie die haut


Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Lieben Gruß
Seeräuber-Jenny
« Letzte Änderung: Juli 29, 2014, 13:40:54 von Seeräuber-Jenny »
Ideale sind wie Sterne. Wir erreichen sie niemals, aber wie die
Seefahrer auf dem Meer richten wir unseren Kurs nach ihnen.
Carl Schurz