Autor Thema: Anouk, mal wieder auf die Aue!  (Gelesen 24 mal)

Martin Römer

Anouk, mal wieder auf die Aue!
« am: April 14, 2019, 19:02:47 »
Ich konnte meine Mutti schwer bedrängen.
Das Schicksal kam mit prächtigem Geritte.
Ich lenke meinen Blick von jeder Bitte
und will zum Tag den letzten Wahn vermengen.

Ich war erquickt von deinen frischen Klängen!
Ich war erquickt von deiner milden Sitte.
Ich bin im Weltenhain schon bald die Mitte
samt Spielchen oder Sonnenuntergängen.

Dämonisch nenne ich die Daimlerkutsche.
Wirst du von Wirbelschleppen benedeit?
Kennst du, mein holdes Ding, die große Rutsche?

Es ist der Ruf nach einer neuen Zeit,
wenn ich sofort an deinen Brüsten lutsche.
Ich gab als Maus den Göttern das Geleit.