Autor Thema: Lyrik-Comeback  (Gelesen 204 mal)

Jana

Lyrik-Comeback
« am: Oktober 07, 2020, 21:14:05 »
Hallo ihr Lieben,

lang ist es schon wieder her. Ich kann die Dauer meiner Abwesenheit gar nicht klar beziffern, zwischenzeitlich hab ich zwar mal kurz von mir hören lassen, aber so richtig intensive Zeit für Dichtung blieb da nicht. Nach meinem Abitur hat sich wahnsinnig vieles verändert und das Schreiben hat mich zwar wenig überraschend stets und immerfort begleitet, die Zeit für einen regen Austausch in Foren ist aber nicht mehr geblieben. Dies soll sich zukünftig für mich wieder ändern. :)
Sehr naheliegend studiere ich (was ich glaube ich schon mal erwähnt habe) mittlerweile neben Sozialwissenschaften und der Juristerei auch für mich sehr erfolgreich Germanistik. Ansonsten gibt es gar nicht so viele Veränderungen.

Habt Dank, dass ihr mich in meinen ersten ernsthaften Schreiberfahrungen allesamt so unfassbar gut begleitet habt. Also, ich bin wieder da.

Liebe Grüße
Jana
« Letzte Änderung: Oktober 07, 2020, 21:17:43 von Jana »

Erich Kykal

Re: Lyrik-Comeback
« Antwort #1 am: Oktober 07, 2020, 21:49:07 »
Hi jana!

Du kannst die Dauer deiner Abwesenheit nicht beziffern? Nichts leichter als das:

Zuletzt warst du am 14.6.2019 hier zugegen, und davor zuletzt am 26.7.2015.  ;)

Mal sehen, wie lang du diesmal bleibst ...  8)

Jedenfalls freut es mich, dass du wieder mal vorbeischaust! Willkommen zurück! Ich wünsche dir jede Menge Inspiration!  :)

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

Eisenvorhang

  • Gast
Re: Lyrik-Comeback
« Antwort #2 am: Oktober 07, 2020, 21:57:25 »
Grüßle Jana,

da studierst du aber viel, Hut ab! (Auch wenn ich mitnichten Hutträger bin, in dem Fall aber schon)
Viel Spaß hier auf der Wiese, im Moment scheint es hier rege zu sein, wo sich doch viele Lyriklinge austauschen.

Auch wenn ich im Moment eher mit Abwesenheit glänze, so bleibe ich bei dem einen oder anderen Gedicht doch stiller Mitleser und ab und an besenfe ich.  8)

vlg

EV