Autor Thema: Clementine mit Blatt  (Gelesen 126 mal)

gummibaum

Clementine mit Blatt
« am: November 03, 2023, 10:11:34 »
Die Schale, als das Angesicht,
verrät, von Gift geliftet,
das Alter nach der Ernte nicht,
dass innen Übel stiftet.

Verlässlich ist ein frisches Blatt
wenn es die Frucht begleitet,
ein welkes zeigt, das Altern hat
ihr schon den Tod bereitet.

Und wie ein frisches Blatt im Schoß
auf Bildern alter Meister
verrät, sein Saft schmeckt ganz famos,
weckt er auch hier die Geister…

« Letzte Änderung: November 03, 2023, 11:33:39 von gummibaum »

Erich Kykal

Re: Clementine mit Blatt
« Antwort #1 am: November 03, 2023, 10:29:41 »
Hi Gum!

Soweit ich weiß, bekommt man heutzutage Clementinen nur ohne Blätter dran. Allerdings hatte ich nie eine wirklich schlechte, und ich denke, das würde man wohl am Geruch erkennen, wenn man sie schält.

In S3Z3 gehört, wenn von Clementinen die Rede ist, kein 'sein Saft' hin, sindern ein 'ihr Saft', denn um den Saft im Blatt geht es ja nicht, oder?

In S1Z4 ist eine Leerstelle zuviel nach 'dass' - das übrigens hier falsch ist, es muss ein 'das' hin.

Wie entstand dieses Werk? Hast du ein altes Gemälde betrachtet, mit einer Clementine mit Stiel und Blatt darauf? Ein lyrischer Vitamin-C-Stoß!

Gern gelesen!  :)

LG, eKy

Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Clementine mit Blatt
« Antwort #2 am: November 03, 2023, 11:40:55 »
Danke, lieber Erich.

"sein" bezieht sich auf Schoß. Das Gedicht entstand, nachdem ich bei Kaufland ein Körbchen mit Clementinen gekauft hatte, die Stiele und Blätter haben und lecker schmecken. Die ohne Blätter riechen und schmecken hier zur Zeit nach nichts.

Liebe Grüße von gummibaum