Autor Thema: Der alte Mann  (Gelesen 45 mal)

gummibaum

Der alte Mann
« am: M?RZ 27, 2024, 21:21:27 »
Der alten Erde nach bin ich gestaltet,
im Innern heiß noch, außen schon erkaltet.
Wie starre Platten spür ich Mienen wandern
auf Magmen der Gefühle, die mäandern.

Es dauert, bis sich äußre Formen ändern,
Ideen wachsen an Gedankenrändern,
die sich im Weg sind und mit Tiefseegräben
und Hochgebirgen das Relief beleben.

Doch immer ist in allem noch Bewegung,
und manchmal quillt wie Lava eine Regung
ans Licht und schließt wie Balsam mein Verbittern,
um hart geworden wieder zu verwittern…   


Erich Kykal

Re: Der alte Mann
« Antwort #1 am: M?RZ 28, 2024, 13:28:20 »
Hi Gum!

G-E-N-I-A-L!!! Absolut genial! Ein großer Wurf! Allein das Bild von dem tektonisch noch aktiven Planeten als Vergleich mit dem alternden Mann! So viel mehr eindrückliches, unverbrauchtes, lyrisch perfektes Kopfkino darum herum!

Chapeau, Chapeau! Du siehst mich neidvoll wie für dich erfreut erstarrt vor solch einer Überdosis Dichtkunst! Gib das unbedingt in deine Best-of-Liste, wenn du so etwas haben solltest!

Absolut allergernst gelesen und bewundert!  :) :) :)

LG, eKy (Alter Neidsack)
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Der alte Mann
« Antwort #2 am: April 11, 2024, 22:34:37 »
Na, das ist jein toller Kommentar. Danke, lieber Erich.

Ich hatte mich Geologie beschäftigt.

LG g