Autor Thema: Wunsch des Mannes  (Gelesen 262 mal)

wolfmozart

Wunsch des Mannes
« am: Januar 05, 2024, 18:16:26 »
Haut, so weiß wie Schnee
Beine wie ein Reh
Finger, schlank wie Stroh
Liebeshügel Po
Lenden, schicksalsgroß
Prächt'ge Pflanze Schoß
Taille schmaler Saum
Brüste wie im Traum
Wohlgeformter Leib:
Einmal sein ein Weib

Ich schreib nach längerer Abwesenheit  aus gesundheitlichen Gründen wieder ein Gedicht. Ich habs unter  Romantik eingereiht weil mir sonst keine Rubrik passend erschien. Sollte mein gesundheitliche Aufwärtstrend anhalten werd ich mich wieder öfter einschreiben
Gruß  wolfmozart
« Letzte Änderung: Januar 05, 2024, 18:25:43 von wolfmozart »

Erich Kykal

Re: Wunsch des Mannes
« Antwort #1 am: Januar 05, 2024, 20:55:38 »
Hi WM!

Mit Bedauern lese ich von Krankheit, mit Freude, dass es aufwärts geht - möge sich der Trend für dich fortsetzen!  :)

Dein Werk gefällt mir. Einzig das verkürzte 'prächt'ge', der fehlende Artikel in der Folgezeile, der sich durch eine Umstellung beheben ließe, und die letzte Zeile mit verquerer Satzstellung stören ein wenig den Genuss. Vorschlag:

Zarte Pflanze Schoß
Schmaler Taille Saum

Gotterträumtes Weib

Natürlich würden auch manch andere Adjektive passen als die von mir gewählten, wichtig ist nur, dass sie ins metrische Schema passen. So dir meine nicht gefallen, wähle nach eigenem Ermessen.


Gern gelesen!

LG, eKy



Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Wunsch des Mannes
« Antwort #2 am: April 07, 2024, 21:11:35 »
Lieber wolfmozart,

für deine Gesundheit alles Gute.

Das Gedicht gefällt mir auch. Der Wunsch des Mannes, (s)eine Traumfrau zu sein, ist originell.

Liebe Grüße von gummibaum