Autor Thema: Vita  (Gelesen 261 mal)

Copper

Vita
« am: Januar 17, 2018, 12:32:53 »
Ob Weinen, Lachen, Lieben, Leiden,
das Schicksal wird für uns entscheiden.
Ich mache mir den Reim daraus:
Dies alles macht das Leben aus.
« Letzte Änderung: März 19, 2018, 13:21:17 von Copper »

Erich Kykal

Re: Vita
« Antwort #1 am: Januar 20, 2018, 17:18:46 »
Hi Copper!

Leiter - äh - leider ist "bereitet/leidet" kein reiner Reim. Schade, das mindert den lyrischen Genuss so sehr, dass kaum auffällt, das Z1 - für mich eher unerbaulich - inversiv formuliert ist.

Hier mal kein volles Lob ...   :-\

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

Copper

Re: Vita
« Antwort #2 am: Januar 21, 2018, 18:07:56 »
Hallo Erich,

ja, schon der Anfang ist schlecht. Der erste Satz liest sich verdreht. Mit den unsauberen Reim habe ich persönlich keine Probleme. Aber unsauber bleibt unsauber.

Mal schauen ob mir eine Gesamtumstellung gelingt.

Ich danke Dir. LG. Copper
« Letzte Änderung: Januar 21, 2018, 20:35:18 von Copper »

Sufnus

Re: Vita
« Antwort #3 am: Oktober 15, 2018, 16:15:35 »
Hallo Copper,

ich mag Deine kurzen Vierzeiler sehr! Erinnert im besten Sinn an kurze barocke Sinngedichte (v. Logau!). Und im Hinblick auf die geänderte Version wird sicher auch eKy gerne seine "kein volles Lob" kräftig aufrunden! :) Keine Inversionen mehr, kein unreiner Reim, tiptop! :)
Vielleicht noch zwei Vorschlagsvarianten um die Doppelung von "machen / macht" zu vermeiden:

Ich ziehe meinen Schluss daraus:
Dies alles macht das Leben aus.

oder:

Ich mach mir meinen Reim darauf:
So läuft nun mal der Lebenslauf.

Bei letzterem Beispiel gibt es natürlich auch eine Art Doppelung, läuft & -lauf; die wirkt für ich persönlich (Geschmackssache, logisch!) aber etwas wortspielhafter und weniger repetitiv. :)


Copper

Re: Vita
« Antwort #4 am: Oktober 18, 2018, 19:46:28 »
Hallo Sufnus,

danke dass Du meinen gereimten Gedanken mit Deinen Kommentar ehrst.  Deine Vorschläge geben mir Anregung. Danke auch  für den Hinweis im Bezug auf mache und macht. Wäre mir nicht aufgefallen.

Deine Vorschläge sind gut, jedoch werde ich mir noch etwas Grübelei erlauben.

Liebe Grüße,  Copper.