Autor Thema: Trumpeltierisch  (Gelesen 23 mal)

Erich Kykal

Trumpeltierisch
« am: März 27, 2018, 09:22:41 »
Geltungsdrang und Eigensucht,
Bildungsmangel, Arroganz,
Wutgebrüll und Einsichtsflucht
laden ein zum Narrentanz.

Er geht immer ran wie Blücher,
kompetenzfern und labil,
wie ein Stier auf rote Tücher
mit viel Zorn und wenig Stil.

Eingebildet, aufgeblasen,
ohne Mitgefühl und Hirn,
bietet er nur Seifenblasen
polternd seine hohle Stirn.

Wo wird so viel Blindheit enden,
so viel Leere, die nicht trägt?
So viel Kälte, die zu wenden
ihn kein hartes Schicksal schlägt?

Aberwitz und Ungeduld,
hemmungslos und liderlich,
suchen immer eine Schuld,
aber leider nie bei sich.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.