Autor Thema: Khashoggi  (Gelesen 147 mal)

gummibaum

Khashoggi
« am: Januar 04, 2019, 09:17:27 »
Er war dabei, sein Glück zu finden
und brauchte nur noch ein Papier.
Die Mörder ließen ihn verschwinden,
und viele andre schwiegen hier…
« Letzte Änderung: Januar 04, 2019, 16:58:23 von gummibaum »

Sufnus

Re: Kashoggi
« Antwort #1 am: Januar 04, 2019, 09:56:36 »
Ein wichtiges Gedicht. Schön, dass Du es auch hier einstellst, gum! :)
Ich würde bei der Transkription noch ein h nach dem K einfügen, um anzudeuten, dass der Name nicht einfach mit einem "K"-Laut gesprochen wird.
Lg!
S.

gummibaum

Re: Kashoggi
« Antwort #2 am: Januar 04, 2019, 16:58:04 »
Danke, lieber Sufnus.

LG g

Agneta

Re: Khashoggi
« Antwort #3 am: Januar 12, 2019, 19:16:39 »
und nicht nur in der Politik
kommt es wohl manchmal gar so dick...

Unter den Tisch kehren, die Politik hat es perfektioniert, die Diktatoren bespielen das Klavier der Demokraten. All das mahnt dein kleiner Vers an, lieber Gum.
LG von Agneta


Erich Kykal

Re: Khashoggi
« Antwort #4 am: Januar 12, 2019, 19:28:27 »
Hi Gum!

Eine üble Tat war das - und das (macht)verwöhnte Ölprinzlein kommt natürlich davon damit - wer abgrundtief reich und mächtig ist, kann sich das Recht kaufen oder erdrohen, das ihm behagt. Die leeren pseudosozialen Droh- und Strafgebärden der sog. "zivilisierten" Länder angesichts solch menschen- und lebenswertverachtenden Handelns klingen wie ein Hohn - diese minimalen finanziellen Einbußen (wenn überhaupt) spürt der Arsch nicht mal, und wenn, dann sicher nicht er, sondern zuerst alle anderen in seinem Mittelalterreich!

Zudem glaubt keiner hier mehr solche ereifernden Tiraden - unsere Poltitker und Wirtschaftbosse (zumindest die, die wirklich etwas bewegen könnten) haben ihre Moral längst der Wohlstands-, Arbeitsplatz- und Wiederwahlabsicherung geopfert, und den Alleinherrscher eines der wichtigsten ölproduzierenden Länder stößt man nun mal nicht allzu heftig vor den Kopf, wenn man mit ihm Geschäfte machen will! Ergebnis: eine verlogene Show empörter Gesten, laut, aber hohl - während im Hinterzimmer über Hintermänner und Drittstaaten die Waffendeals und Olpreisverhandlungen munter weiterlaufen ...

Man kriegt das Kotzen!  >:(

Erboste Grüße, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Khashoggi
« Antwort #5 am: Februar 24, 2019, 12:19:55 »
Wahre Worte, liebe Agneta.

Du zeigst die Spielregeln der Macht sehr genau, lieber Erich.


Danke und LG
gummibaum