Autor Thema: Trio  (Gelesen 20 mal)

gummibaum

Trio
« am: Juni 10, 2021, 10:30:57 »
Unerfüllte Liebe

Wie schwer hängt sich an mich die Liebe
und raubt den Schlaf mir jede Nacht!
Als ob ihr Sehnen mich zerriebe
und sie mit Flammen in mir schriebe,
bin ich ein Spielball ihrer Macht.

Wie lange kann ich das ertragen,
wann ist die Seele nur noch Staub?
Der Tag schleicht krumm um diese Fragen,
und manchmal höre ich mich klagen,
dass ich mich längst verloren glaub…



Höhere Gerechtigkeit

Das Kamel hat ein Malheur
in dem engen Nadelöhr,
bleibt nicht, was es vorher war,
sondern wird zum Dromedar.

Gott entfährt sogleich ein Tadel
an dem Öhr der harten Nadel,
und um dieser nicht zu gleichen
wird er mild und hilft den Reichen…



Abgenagter Einfall

Mancher Einfall gleicht dem Knochen,
den der Hund im Feld entdeckt,
ihn gedanklich auszukochen,
führt zu Brühe, die nicht schmeckt.
 
Ein Gedicht aus altem Kalke
wird ein mageres Gericht,
und das Hirn ein kranker Falke,
flügellahm und federlicht…



« Letzte Änderung: Juni 11, 2021, 00:52:47 von gummibaum »

Erich Kykal

Re: Trio
« Antwort #1 am: Juni 10, 2021, 16:45:32 »
Hi Gum!

also die "Unerfüllte Liebe" (schon der 2. solche Titel von dir? - Siehe "Unausgesprochene Liebe" ...) hätte auf jeden Fall einen eigenen Faden verdient gehabt! Das ist Oberligalyrik vom Allerfeinsten!

Gedicht 2 und 3 sind auch gut, zeigen gegenüber dem ersten aber eindeutig leichte Schwächen. Ich hätte die Nr. 1 eher zum Thema "Unausgesprochene Liebe" dazugestellt und daraus vielleicht eine Kurzserie über unterschiedliche Liebeserlebnisse gemacht ...
Da wäre manches noch möglich, zB.: "Verlassene Liebe", "Verratene Liebe", "Gestorbene Liebe", "Unerwiderte Liebe", "Geneidete Liebe", "Gestohlene Liebe" ...  ;)

Nr.2:

S1Z3 - ich glaube, das sollte "bleibt" heißen.
S2Z4 - Man frönt einem Hobby, d.h., man geht ihm gerne nach. Auf die Reichen ist, so denke ich, dieser Begriff nicht gut anwendbar.
Vorschlag: "wird er mild und hilft den Reichen."

Nr.3:

Der Falke ist ein edles, schönes Tier, sehr energetisch konnotiert, selbst wenn er flügellahm und federlicht ist. wenn du ihn schon als Negativbeispiel zitierst, dann sollte ein Adjektiv ausweisen, warum dieser bestimmte Falke keine Vorbildfunktion mehr hat, zB. der alte Falke, oder der senile Falke, ...
So ganz funzt dieses Bild aber so oder so nicht, dazu ist der Falke einfach das falsche Tier hier ...


Sehr gern gelesen, vor allem Nr.1!  :)

LG, eKy
« Letzte Änderung: Juni 10, 2021, 16:50:10 von Erich Kykal »
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Trio
« Antwort #2 am: Juni 11, 2021, 00:49:09 »
Danke, lieber Erich,

für das Lob für Gedicht 1. Eine Liebes-Serie ist ein guter Vorschlag. Bei den anderen Gedichten danke ich für die Korrektur-Ideen, die umsetzen werde.

Gute Nacht und LG von g