Autor Thema: Das Nachtgespenst  (Gelesen 61 mal)

gummibaum

Das Nachtgespenst
« am: März 17, 2019, 13:31:53 »
Das Regengrau frisst durch die Fenster
an mir seit vielen Tagen jetzt.
Vom hohlen Wesen der Gespenster
fühl ich mich immer mehr durchsetzt.

Die Nacht wird mir zum Seelengarten.
Im kühlen Bett spür ich das Grab
und mich vor Zwölf den Schlag erwarten,
der heilsam weckt, was ich ihm gab.

Schon weiß ich luftig mich auf Dächern
und bin dem Regen nachts wie Wind,
der mit ihm spielt und ihm als Becher,
der keinen Boden hat, entrinnt …
« Letzte Änderung: März 17, 2019, 23:21:46 von gummibaum »

Erich Kykal

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #1 am: März 17, 2019, 19:43:26 »
Hi Gum!

Super geschrieben!  :)

In S2Z2 fehlt ein wichtiges Wörtchen.

In Österreich hatte es heute einen warmen, sonnigen Frühlingstag bei max. 22 Grad Celsius. Allerdings habe ich mir letzte Woche wieder einen grippalen Infekt eingefangen, diesmal einen anderen - das Schlucken ist diesmal schmerzhaft und schwierig wegen der Schwellung ... - konnte den schönen Tag also eh nicht genießen!
Morgen geh ich zum Doktor ...

Was soll's, hier geht es nicht um mich - also nochmal, ein wunderbar geschriebener Text mit einem Deutsch von für mich höchst angenehmer Kompexität! Chapeau!  :)

LG, eKy
« Letzte Änderung: März 18, 2019, 00:31:07 von Erich Kykal »
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #2 am: März 17, 2019, 23:25:49 »
Danke für dein Lob, lieber Erich. Da freue ich mich. Wünsche dir gute Besserung und gutes Wetter.

Grüße von gummibaum

 

Agneta

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #3 am: März 18, 2019, 09:39:15 »
das ist klasse geschrieben, lieber Gum, und sehr bildhaft. Das Regengrau, das sich durch Fenster frisst. Ähnliche Stimmung hatte ich dieTage auch. Das Grau ist tatsächlich zermürbend, besonders hier in der Stadt. Also habe ich gestern gebacken. Dann ging es besser.  ;)
So knn man ihm also auch "entrinnen".
LG von Agneta
Dir, lieber Erich, gute Besserung!  :)

gummibaum

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #4 am: März 18, 2019, 20:53:35 »
Danke, liebe Agneta. Vielleicht sollte ich auch backen, wenn das so gut wirkt.

LG gummibaum
« Letzte Änderung: März 18, 2019, 21:01:07 von gummibaum »

Curd Belesos

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #5 am: März 19, 2019, 15:46:27 »
Ach lieber gummibaum, du solltest lieber das machen, was du sehr gut kannst - Gedichte schreiben.

Diese führt doch schon aus der Tristesse der regnerischen, grauen, nebligen Tage hinaus, denn es liest sich sehr gut  ;)

Agneta wird den von ihr gebackenen Kuchen verteilen, so dass wir alle ein Stückchen ihrer sonnigen Ablenkung erhalten können, oder könnten  ;D

LG
CB
Nur wenn du frei bist " IF " ....dann bist du ein Mensch

gummibaum

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #6 am: März 19, 2019, 20:21:05 »
Danke, lieber Curd.

Hin und wieder ein Gedicht, wenn selbst der Kuchen versagt: so werde ich es halten. Heute war hier auch ein erster Sonnenstrahl in Sicht.

Dir alles Liebe
gummibaum

Sufnus

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #7 am: März 21, 2019, 09:53:00 »
Hey gum!
Wahrlich erlesene Bilder, ja sprachliche Kleinode, in jeder Strophe!
Schon das erste Tableau "Das Regengrau frisst durch die Fenster... " ist ganz außerordentlich! Wirklich wunderbar dann - und ein bisschen an Eichendorff'sche Romantik gemahnend - "Die Nacht wird mir zum Seelengarten." Begeisterung pur schließlich angesichts Deines gedoppelten Vergleichs von LI mit dem Wind, der wiederum einem Becher für den Regen zu vergleichen ist, wobei zuletzt in grandioser Umkehrung der "natürlichen Verhältnisse" der Becher seinem Inhalt entrinnt. Bei jedem Wiederlesen dieser Zeilen formiere ich mich zu einer kleinen jubelnden La Ola. Hier passt alles perfekt zusammen. Großes Kino!
Schwärmerische Grüße,
S.

gummibaum

Re: Das Nachtgespenst
« Antwort #8 am: März 21, 2019, 19:20:40 »
Du machst mich verlegen, lieber Sufnus. Aber danke.

Alles Liebe von
gummibaum