Autor Thema: Klapphorn Zähne 4  (Gelesen 206 mal)

hans beislschmidt

Klapphorn Zähne 4
« am: M?RZ 13, 2022, 08:32:47 »
Zwei Zähne wollten mal verreisen
ins Kukident Hotel in Meißen
es verging jedoch der Spaß
dicht an dicht im Wasserglas

Zwei Zähne fühlten sich so dreckig
Nikotin und Kaffee machen fleckig
sandgestrahlt mit Sagrotan
wurden sie zum Strahlemann


Zwei Zähne waren auf nem Seminar
das irgendwo bei Frankfurt war
einer war ganz angetan
nannte sich auch Weisheitszahn

Zwei Zähne saßen mal im Restaurant
und lieferten beim Kellner den Affront
"an diesem Kotelette ist nix dran
ist doch nur fürn hohlen Zahn!"
"Lyrik braucht Straßendreck unter den Fingernägeln" (Thomas Kling)

hans beislschmidt

Re: Klapphorn Zähne 4
« Antwort #1 am: Juni 28, 2022, 16:05:27 »
Zwei Zähne fühlten sich allein,
sie konnten nicht mit andren sein.
Der Zahnarzt sah die Lücke,
er half mit einer Brücke.

zwei Zähne konnten nicht allein
im lahmen Pfeiforchester sein
Pa pfiff auf der Krücke
Loma durch die Lücke

Zwei Zähne, schwungvoll ausgeschlagen,
versuchten nun, sich zu vertragen,
doch fanden beide leider nie
zur Wurzel ihrer Sympathie.

Zwei Zähne spielten Explosion
doch einer litt an Depression
der erste ward ne Bombe
der zweite nur ne Plombe

Zwei Zähne wollten Schlittschuhlaufen,
doch taten sie im See ersaufen.
Und fragt jetzt jemand: "Ach, weswegen?"
Es hatte wohl am Schmelz gelegen.

Zwei Zähne hatten eine Bürstphobie
und beide pflegten ihre Beißer nie
Paradon war Wackelzahn
Tose eher Zappelwahn

Zwei Zähne wollten mal zur Beautyfarm
und trafen den bekannten Frauenschwarm
"sag, bist du nicht Roy van Vaard?"
"nee, bin nur sein Implantat"

Zwei Zähne mussten ständig würgen
auf ihrem Schloss in Siebenbürgen
Schuld war hier ein langer Zahn
gefüllt mit Silber Amalgam

Zwei Zähne scherten sich die Bohne
ob sich der Überfall auch lohne
der eine hieß Capone
der andre Jacketkrone

Zwei Zähne mögen sich nicht leiden
und lassen sich daraufhin scheiden,
der linke Zahn lebt nun vegan
der rechte frönt dem Fleischeswahn.

Zwei Zähne stritten um ihr Konterfei
wer wohl die häßlichste von beiden sei
man sollte noch erwähnen
sie hatten Haare auf den Zähnen

Zwei Zähne wollten freundlich sein,
doch leider lud sie niemand ein.
Auch kam höchst selten ein Besuch
und das lag wohl am Mundgeruch.

Zwei Zähne ließen sich gern fisten
und warteten auf den Dentisten
"Tach, ich heiße Rohrer
und bin der neue Bohrer"

Zwei Zähne warn die letzten ihrer Art
und hielten sich für die OP parat.
da kam mit großen Schritten
zur Tür herein die Dritten
« Letzte Änderung: Juni 28, 2022, 16:07:52 von hans beislschmidt »
"Lyrik braucht Straßendreck unter den Fingernägeln" (Thomas Kling)