Autor Thema: Steinschmuck  (Gelesen 217 mal)

gummibaum

Steinschmuck
« am: April 12, 2024, 20:48:34 »
An Zweigen, die sich ranken, kleine Steine,
als hätte sie dort jemand festgebunden,
doch haben sie den Schmuck allein gefunden.
An ihnen hängt der Kies wie auf der Leine.

Sie hatten sich zunächst an ihn gekrallt,
dann einen Zaun als tragender entdeckt,
sich mit den Steinchen an ihm hochgereckt.
Denn alles was empfindlich ist, sucht Halt.

Ist nicht der Mensch so ähnlich wie die Ranken?
Als Kind greift er zum Glitzern in den Steinen.
Und wächst er dann am Gitterwerk der Seinen,
so glitzern sie doch noch in den Gedanken…



Erich Kykal

Re: Steinschmuck
« Antwort #1 am: April 12, 2024, 21:18:39 »
Hi Gum!

Sehr schön geschrieben, doch wäre es schön zu erfahren, wofür die Steine denn nun eigentlich stehen. Etwas Notwendiges, Schönes - oder etwas Oberflächliches, Überflüssiges? Es kann Beides sein, aber worauf davon zielt das Werk hier ab?

Sehr gerne gelesen!  :)

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Steinschmuck
« Antwort #2 am: April 12, 2024, 22:21:46 »
Danke, lieber Erich,

für dein positives Urteil.

Gute Frage: Den Eigenwert der Steine habe ich nicht bedacht. Ich fand es einfach originell, wie die Steinchen an den fädigen Haftorganen der Pflanze hingen und dass sie mir -so zweckentfremdet zu Schmuck- wie Kunst erschienen. Ich frage mich immer, wenn mich etwas begeistert, warum und suche deshalb nach einer Entsprechung beim Menschen.

Dir ein schönes Wochenende.

LG g


Erich Kykal

Re: Steinschmuck
« Antwort #3 am: April 13, 2024, 21:30:49 »
Hi Gum!

Es liegt daran, dass es als ein Gleichnis gestaltet ist, und ich suche immer nach einem tieferen philosophischen Sinn darin, wenn ich derlei lese.

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.