Autor Thema: Wir Deutsch-Nationalen 2024  (Gelesen 156 mal)

Erich Kykal

Wir Deutsch-Nationalen 2024
« am: April 28, 2024, 16:18:57 »
Wir kippen nach rechts,
des wahren Geschlechts
der Arier würdige Erben.
Wir fallen ins Knie
und folgen wie Vieh
dem Ruf, für die Heimat zu sterben.

Wir folgen dem Rufer
ans lockende Ufer
der Angst in den Augen der andern.
Wir beten um Macht,
aus hilfloser Nacht
an die Spitze des Staates zu wandern.

Und müssen wir hassen,
um endlich die Massen
im Ruf nach dem Führer zu einen,
dann folgen wir gern
dem steigenden Stern,
und machen die Herzen zu Steinen.

Wer redet von Schuld?
Wir hatten Geduld
und harrten durch magere Zeiten
auf unsere Chance
nach einer Revanche,
für unsre Werte zu streiten.

Wir wählen dogmatisch
statt blass demokratisch,
verdammen behauptete Zügel
und glauben uns stark,
verachten den Quark,
der Denken erfordert statt Prügel.

So simpel die Welt,
vom Führer bestellt,
so selig die Zukunft vergoldet!
Wer wollte schon wissen,
wie hoch das Gewissen
Erinnerung später besoldet.




(Gilt natürlich genauso für österreichische Braune, die so gern 'deutscheln'!)
« Letzte Änderung: April 29, 2024, 17:09:08 von Erich Kykal »
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Wir Deutsch-Nationalen 2024
« Antwort #1 am: April 29, 2024, 01:41:40 »
Lieber Erich,

ein weiteres Gedicht von dir zur Erstarkung deutschnationaler Gesinnung. Ich denke, nicht alle, die AfD wählen, sind so. Aber natürlich, Demagogie, antidemokratische Gesinnung, Welt-Vereinfachung, Volksverdummung, Feindbilder, Bedürfnis zur Unterwerfung unter einen Führer, Gewaltverherrlichung usw. haben zugenommen. Reporter und Politiker werden tätlich angegriffen, üben Selbstzensur... Daher sieht es nicht gut aus.

Sehr gern gelesen.
LG g

Erich Kykal

Re: Wir Deutsch-Nationalen 2024
« Antwort #2 am: April 30, 2024, 23:41:05 »
Hi Gum!

Danke für das positive Echo. Ich denke, die Politik hat von jeher die Macht von Fake News im Internet unterschätzt. Jahrzehnte haben extrem rechte Kräfte dort daran gearbeitet, mit geschichtsverfälschenden Seiten eine neue Gefolgschaft heranzuziehen, und alle haben blauäugig zugesehen und die Narren belächelt - und viel zu wenig getan, um die Fakten richtigzustellen und den Mist zu beseitigen, ehe er unsere Kinder neu vergiften konnte! Mittlerweile lächelt niemand mehr - die neuen Völkischen am allerwenigsten. Seit der perfekte Wohlstand und die Sicherheit des Abendlandes wackeln, haben die Menschen Angst. Angst führt zu Anfälligkeit für Verschwörungstheorien, zur Suche simpler Erklärungen und oberflächlicher Feindbilder, Fanatismus und Ausblendung objektiver Realität.

Der ganze wahnsinnige Rest ergibt sich dann ganz von alleine. Und warum? Weil niemand rechtzeitig ein wenig Geld in die Hand nehmen wollte, um den Irrsinn der Bildungsfernen abzuwenden. Mittlerweile habe ich Zehnjährige in der Schule, die mit dem Hitlergruß um sich werfen! Fragt man nach, ob sie wissen, was er wirklich bedeutet, haben sie außer ein paar meist auch noch falschen Gemeinplätzen keine Ahnung, und es interessiert sie auch nicht wirklich. Die Muslime in meiner Schule denken mehrheitlich, die Israelis hätten Gaza einfach so angegriffen - sie wussten gar nichts vom schrecklichen und widerlichen Attentat der HAMAS mit über 1400 Toten, auch Kinder aller Altergruppen, obwohl es durch alle Medien ging - selektive Wahrnehmung, von ihren Eltern oder Imamen bewusst gesteuert, damit der Hass leichter Fuß fassen kann - man greift sich nur noch an den Kopf ...

Traurige Grüße, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

gummibaum

Re: Wir Deutsch-Nationalen 2024
« Antwort #3 am: Mai 01, 2024, 09:21:17 »
Danke, lieber Erich,

für die ausführliche Darstellung der Beweggründe für das Gedicht, insbesondere deiner persönlichen Erfahrungen mit verdummten Kindern.

Ich bin nämlich noch nie auf solchen Internetseiten gelandet, grundsätzlich skeptisch und erkenne Fake, habe keinen Kontakt mehr mit Schülern und hatte vorher auch keine nationalistisch geprägten Schüler im Unterricht.

Aber was dir begegnet, ist in der Tat haarsträubend.

LG g







Erich Kykal

Re: Wir Deutsch-Nationalen 2024
« Antwort #4 am: Mai 01, 2024, 18:03:05 »
Hi Gum!

Die Kinder wissen am wenigsten, was sie da nachplappern, so wie sie es von daheim hören oder im Internet lesen, und ihre Geschichtskenntnis geht über skandalöse Parolen oder enervierende Gesten kaum hinaus. Es ist das Gesellschaftsbild, das sie zeichnen, das Sorge macht. Der Austro-Faschismus ist nicht so geradeheraus, krähend und polternd wie der deutsche, eher verschlagener, hinterhältiger - nach vorn verhalten bis übertrieben begeistert pluralistisch tun und nach hinten das Messer gegen alles wetzen, was ein einfaches Feindbild abgibt.
Kickl ist beispielsweise eindeutig ein Nazi, aber alle tun so, als wäre er ein Demokrat und keine wirkliche Gefahr für die Demokratie, weil er Verprechen macht, die viele hören wollen, und die Regierungen der letzten Dekaden sich als unfähig, korrupt oder gleichgültig erwiesen haben - so die Ansicht derer, die den Neuen Totalitären nachlaufen wie ein Ross, das man mit der Karotte vor der Schnauze zum Schlachter führt!
Das Kind mit dem Bade ausschütten, nennt man das wohl ...

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.