Autor Thema: Sonntagsrunde  (Gelesen 78 mal)

hans beislschmidt

Sonntagsrunde
« am: Januar 10, 2021, 15:23:28 »
Wieviel tausend Jahre stehst du hier?
Wer hat dich auf den Berg geschafft?
Wer hat das Loch in dich gebohrt?
Wer hat dich wieder zamgeflickt?
Hast Zeit und Mensch getrotzt.

Sonntag 10.01.21
.
https://1.bp.blogspot.com/-OpoxHbYJMCM/X_sL5QwIZvI/AAAAAAAAJM0/gJGoVtcounkXRi2PXwS5rN1FVcHq42baACLcBGAsYHQ/s1979/20210110_131311.jpg
« Letzte Änderung: Januar 10, 2021, 15:49:52 von hans beislschmidt »
"Lyrik braucht Straßendreck unter den Fingernägeln" (Thomas Kling)

Erich Kykal

Re: Sonntagsrunde
« Antwort #1 am: Januar 10, 2021, 17:53:16 »
Hi Hans!

Loch muss sein. Phallus ohne Loch wär unpraktisch.  ;D

Wo steht dieses edle Relikt eines wahrscheinlichen Druidenkultes? Fandest du es bei einer frühen Ausfahrt mit dem Bike (die Bäume sind NOCH kahl) oder einer spätherbstlichen (die Bäume sind SCHON kahl)?

Wir haben sowas übrigens auch hier, ganz in meiner Nähe:  https://www.manfredhorvath.at/fotos/xb0192927/

Zur Frage, wer sowas auf Berge schafft: Natur und Zeit. Meist sind es alte Magmasäulen, härter als das umgebende Gestein. Wenn dieses verwittert, bleibt die Säule bestehen, zumindest viel länger.

LG, eKy

Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

hans beislschmidt

Re: Sonntagsrunde
« Antwort #2 am: Januar 10, 2021, 18:06:16 »
Hi Erich,
Das Foto ist von heute. Es handelt sich um den Gollenstein, der größte Menhir ( Keltenzeit) in Europa bei Blieskastel, etwa 20 km von mir entfernt. Das Loch haben wohl die Christen hineingeschlagen, um eine "Heiligenfigur" reinzustellen.
Saukalt war's.  Gruß vom Hans
.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gollenstein
"Lyrik braucht Straßendreck unter den Fingernägeln" (Thomas Kling)

Erich Kykal

Re: Sonntagsrunde
« Antwort #3 am: Januar 10, 2021, 18:39:18 »
Hi Hans!

Ja, wieder mal die christliche Intoleranz, dieser brüllende Minderwertigkeitskomplex der meisten Religionen, die neben sich nichts anderes existieren lassen können oder wollen!

 Religion ist der Ausdruck und die Gesetzwerdung menschlicher Schwäche, geistig wie charakterlich.

Du fährst um diese Jahreszeit? Hat dir keiner gesagt, dass es im Winter gemeinhin kalt ist?  ;D - Es muss allerdings bei euch um einiges wärmer sein, bei uns hat's Minusgrade, und es liegen 15 - 20 cm Schnee, auch in tieferen Lagen.

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

hans beislschmidt

Re: Sonntagsrunde
« Antwort #4 am: Januar 10, 2021, 18:57:58 »
Hi Erich, hier gibt es noch andere Beispiel der christlichen Umwidmung von keltischen Kultstätten (Kloster Wörschweiler).
Wir hatten heute Mittag 1+ plus und wegen der Glättegefahr bin ich gaaanz vorsichtig gefahren. Ich war auch richtig angezogen. Durch den Streudienst sieht das Moped aber aus wie die Sau. Hehe.
Gruß vom Hans
"Lyrik braucht Straßendreck unter den Fingernägeln" (Thomas Kling)

Erich Kykal

Re: Sonntagsrunde
« Antwort #5 am: Januar 11, 2021, 01:00:49 »
Hi Hans!

Weiß ich. Gesalzene Straßen und heißer Chrom am Auspuff vertragen sich absolut nicht.

Zudem wär ich zu faul, das Bike ständig zu wienern, also fahr ich nicht bei miesen Bedingungen aller Art. Früher kam ich öfter mal in Kälte oder Regen, als ich noch zu Bikertreffen fuhr und tagelang dort blieb, oder bei Urlaubsfahrten über mehrere Tage - aber gemocht hab ich es nie, und die Putzerei hinterher war höchst lästig.

Die christliche Umwidmung betraf im Mittelalter praktisch alle Kraftplätze und heiligen Orte. Entweder der Baum oder Stein wirden zerstörtm oder man baute eine Kapelle drauf, oder zumindest ein Kreuz. Ist auch so beim Kerzenstein, den ich dir heute als Link geschickt habe. Der Name Kerzenstein ist übrigens auch ein mönchischer Versuch, den eindeutig phallusförmigen Stein zu verharmlosen: Mach aus dem teuflischen Riesenpimmel eine christliche Kerze für den Altar des Herrn, und alles wird gut!  ;D Kaum eine Religion ist so körperfeindlich wie das Christentum!

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

Copper

Re: Sonntagsrunde
« Antwort #6 am: Januar 11, 2021, 21:04:32 »
Man hat mich einst mit Muskelkraft
auf diesen hohen Berg geschafft.
Man nahm sich Zeit für all das Schöne,
es gab kein Brummen und Gedröhne.

Heut stehst du vor mir Menschenzwerg,
besuchst mich auf dem hohen Berg.
Schnell noch ein Bild, aufs Rad und ach,
was macht das Bike für einen Krach.

Der Mensch ist wohl dafür bestimmt,
dass er der Welt die Ruhe nimmt.

Hallo Hans,

war bestimmt ein schöner Ausflug

Hab mir mal vorgestellt, was der Stein so denkt.

LG. Copper.
« Letzte Änderung: Januar 11, 2021, 21:14:39 von Copper »

hans beislschmidt

Re: Sonntagsrunde
« Antwort #7 am: Januar 12, 2021, 11:33:23 »
Hi Erich, der Bliesgau blickt  auf 15000 Jahre Besiedlung  zurück. Über die Kelten habe ich auch ein paar Gedichte geschrieben, weil mich ihre Geschichte sehr interessiert hat. Die christliche Umwidmung war Teil der Missionierung und deshalb so erfolgreich, weil es die ideale Möglichkeit ist Menschen zu Werkzeugen zu  machen. Ja, isso. Moped in der Waschanlage wieder von Salz und Schmutz befreit. Gottseidank kaum Chrom an der Honda. Gruß vom Hans

Hi Cooper, auch wenn ich der Störenfried war .... geiles Gedicht, gut erkannt ... der Gollenstein hat aber so viel erlebt, war er doch auch Hinrichtungsplatz der letzten Hexenverbrennungen, da ist der kleine Mopedfahrer nicht so wichtig.
Gruß vom Hans
"Lyrik braucht Straßendreck unter den Fingernägeln" (Thomas Kling)