Autor Thema: A Wedding Poem  (Gelesen 439 mal)

Seeräuber-Jenny

A Wedding Poem
« am: Februar 24, 2022, 00:29:44 »
Philipp and Graeme will say "I do"?
Was Philipp stoned the other night?
No, now I see in broad daylight
that they got married. Yes, it’s true!

You have a common destiny.
That’s very clear on honeymoon,
a night that will not end too soon,
with love made for eternity.

There is no double name, so what,
‘cause if your love comes from the heart,
this matter won’t tear you apart.
Forget the bureaucratic dog!

You share the table and the bed,
the savings, spare time, joy and pain.
Some little jokes are not in vain,
so that your days will not get flat.

Sincerety and honesty
will help, that stupid jealousy,
which only leads to misery,
will finally be history.

May words of wisdom be with you,
may wind and sunshine drive away
the nightmares of a cloudy day,
may all your lovely dreams come true!

Go through your lifetime hand in hand.
Enjoy the nature and the muse.
When you’re together on the cruise,
send us a postcard from the land!
« Letzte Änderung: Oktober 15, 2022, 17:55:15 von Seeräuber-Jenny »
Ideale sind wie Sterne. Wir erreichen sie niemals, aber wie die
Seefahrer auf dem Meer richten wir unseren Kurs nach ihnen.
Carl Schurz

Erich Kykal

Re: A Wedding Poem
« Antwort #1 am: Februar 24, 2022, 10:33:14 »
Hi Jen!

Schön, mal wieder was von dir zu "hören"! Ich dachte fast, dich gibt's gar nicht mehr als Autorin ...

Ein wohlgefasstes englisches "poem". Leider kenne ich den Anlass nicht, da ich regenbogenpressemäßig noch unbeleckter bin als bezüglich der täglichen Nachrichten, die ich meist gar nicht mitkriege! Oder sind "Philipp und Graeme" Teil deines persönlichen Bekanntenkreises?

Tipps:

In S1Z1 würde ich das "I do" in Anführungsstriche setzen, damit sofort klar ist, dass es sich um das Jawort eines Eheversprechens handelt, und nicht um die Aussage, dass "sie sagen werden, dass ich es mache".

S5- Nach Z2 und 3 sollte ein Komma stehen. Und Z4 ist satzkonstruktionsmäßig unvollständig oder falsch. So lautet die korrekte Aussage:

Sincerety and honesty
will help that stupid jealousy,
which only leads to misery,
to finally be history.

Mit der dritten Zeile als attributivem Einschub zwischen Kommata stimmt der Satz so. Einzig nötiges Verb ist "will help" in Z2.

Sehr gern gelesen!  :)

LG, eKy
Ironie: Ich halte euch einen Spiegel vor, damit wir herzlich lachen können.
Sarkasmus: Ich halte euch einen Spiegel vor, weil ich von euch enttäuscht bin.
Zynismus: Ich halte euch einen Spiegel vor, aber ich glaube nicht mehr an euch.

Seeräuber-Jenny

Re: A Wedding Poem
« Antwort #2 am: Oktober 15, 2022, 17:52:13 »
Hi Erich,

nein, ich habs nicht aufgegeben. Die Corona-Zeit hat mich nur dazu veranlasst, mich abzukapseln. Nun bin ich wieder da und will endlich deinen Kommentar beantworten.

Mit Philipp bin ich seit vielen Jahren befreundet. Er ist ein temperamentvoller junger Mann, und mit Graeme hat er nun sein Deckelchen gefunden. Philipps Herzlichkeit und Graemes britischer Humor, das harmoniert sehr gut.

Ich halte nicht viel von der bürgerlichen Ehe und habe diese Skepsis anfangs geäußert, doch heute kann ich sagen, es gibt auch Ausnahmen, und die Partnerschaft der beiden ist eine davon. Vielleicht gar nicht so eine große Ausnahme, weil die gleichgeschlechtlichen Ehen statistisch viel seltener geschieden werden als die gemischtgeschlechtlichen.

Vor der Hochzeit gab es noch ein bisschen Ärger. Die beiden heirateten im Gründerzeitmuseum in Mahlsdorf, das Charlotte von Mahlsdorf seinerzeit aufgebaut hatte. Das war ein anderer Bezirk, und es dauerte ewig, bis die Kommunikation zwischen beiden Bezirken klappte. Sie konnten auch nicht beide einen Doppelnamen haben, das ist gesetzlich nicht möglich, aber nun benutzen sie ihn beide inoffiziell. Umso schöner war die Hochzeit, sehr stilvoll, etwas konventionell, das Fest in einem badischen Gasthaus in Kreuzberg war dafür sehr ausgelassen.

Zum Text:

„I do“, stimmt, das ist besser.

Es auch richtig, dass in S5 Kommata müssen, sonst ist der Text unverständlich. Das Gute am Englischen ist ja, dass man die Kommasetzung freier gestalten kann als im Deutschen. Drum setze ich noch ein Komma mehr, nach "help", denke, dann wird klar, wie‘s gemeint ist, nämlich: "... werden dazu beitragen, dass..."

Sincerety and honesty
will help, that stupid jealousy,
which only leads to misery,
will finally be history.

Lieben Gruß
Jenny
« Letzte Änderung: Oktober 15, 2022, 17:57:10 von Seeräuber-Jenny »
Ideale sind wie Sterne. Wir erreichen sie niemals, aber wie die
Seefahrer auf dem Meer richten wir unseren Kurs nach ihnen.
Carl Schurz